Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Kalender Arzt Untersuchung Check Up 35

Check Up 35 – reloaded

| 3 Kommentare

Es ist einfach irre, wie schnell die Zeit rinnt.

Kürzlich ploppte ein Termin in meinem Kalender auf, der mich an den Check Up 35 erinnert hat.

Es ist wirklich schon wieder zwei Jahre her, dass ich das erste Mal am kostenlosen Gesundheits – Check für alle Menschen ab 35 Jahren teilgenommen habe.

Inzwischen habe ich auch für dieses Jahr einen Termin vereinbart und während ihr meinen Beitrag lest, sitze ich bereits im Wartezimmer.Kalender Arzt Untersuchung Check Up 35

Check Up 35 – der kostenlose Gesundheits-Check

Noch immer wissen die wenigstens, dass die Krankenkassen die kompletten Kosten für den Check Up 35 übernehmen.

Folgende Inhalte hat die Untersuchung mit dem Hausarzt des Vertrauens:

Gespräch

Die Untersuchung startet mit einem Gespräch – der sogenannten Anamnese. Der Arzt befragt dich zu Vorerkrankungen und Krankheiten von Familienmitgliedern sowie zu eventuellen Beschwerden.

Untersuchung

Danach folgen verschiedene Untersuchungen:

  • Eine vollständige körperliche Untersuchung: Dabei werden Herz, Lunge, Kopf, Hals, Bauch, Wirbelsäule, Bewegungsapparat, Nervensystem und Sinnesorgane überprüft, um abweichende oder krankhafte Befunde feststellen zu können.
  • Die Entnahme einer Blutprobe: Diese wird dann im Labor ausgewertet und gibt Aufschluss über Cholesterin- und Blutzuckerwerte. Anhand dieser Werte kann der Arzt erkennen, ob zum Beispiel der Verdacht auf eine Zuckerkrankheit (Diabetes) besteht.
  • Das Messen des Blutdrucks: Zusammen mit dem Cholesterinwert kann der Blutdruck auf Risiken für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Arteriosklerose (Gefäßverkalkung) oder für einen Herzinfarkt hinweisen.
  • Die Untersuchung des Urins: Hinweise auf Nieren- und Blasenerkrankungen, aber auch eine Zuckerkrankheit lassen sich auf dem Teststreifen der Urinprobe ablesen.

Beratung

Abschließend informiert dich der Arzt über die Ergebnisse des Check-ups und erstellt ein individuelles Risikoprofil. Darüber hinaus gibt er Tipps für eine gesunde Lebensweise. Bei Verdacht oder Diagnose einer Krankheit folgen weiterführende Untersuchungen oder eine entsprechende Behandlung. (Quelle)

Lohnt sich der Check Up 35?

Es versteht sich von selbst, dass ich den Check Up 35 nur jedem wärmstens ans Herz legen kann.

Der Aufwand ist nicht groß, aber der Erkenntnisgewinn kann riesig sein. Bei meinem ersten Check Up 35 vor zwei Jahren gab es beispielsweise einen anfangs beunruhigenden Befund, der sich aber nach der Konsultation eines Spezialisten als harmlos erwiesen hat.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

3 Kommentare

  1. Auch ich bin ein Fürsprecher von Checks und Vorsorge. Egal ob Check Up 35, Vorsorge ab 50 oder 55… hauptsache man lässt sich untersuchen. Denn nichts ist wichtiger als die Gesundheit. Denn ohne die geht’s nicht.

  2. Pingback: Carglass repariert, Carglass tauscht aus – aber nur, wenn es nötig ist! > Persönliches > Carglass, HPX3 Spezialharz, Mönchengladbach, Steinschlag, Video, Werbung, YouTube

  3. Pingback: Der Startschuss – Ich bin jetzt Läufer! > Persönliches > Adipositas, Jogging, Laufen, Runtastic

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.