Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Tree Top Walk Baumkronenpfad Edersee Herbst 2013 Spaziergang Eichhörnchenpfad

Wir wandern aus

| 8 Kommentare

Ich habe es satt. Ich habe es so satt. Die Schnauze voll, und zwar richtig die Schnauze voll.

Guckt euch doch mal um. Wohin ihr schaut, gibt es nur griesgrämige Menschen. Menschen, die mir so viel positive Energie entziehen und in negative Schwingungen verwandeln, dass es einfach nicht mehr schön ist. Ich will das nicht mehr.

Deshalb werden wir gehen. Und zwar wir, nicht nur ich. Anne und die Kinder werden mich begleiten. Wir sind nicht mal eben weg, sondern nehmen eine komplette und irreversible Auszeit vom Leben in diesem Deutschland, das so vollkommen unlebenswert geworden ist.

Wir gehen weg. Weit, weit weg. An einen Ort, an dem wir allein sind und uns nicht mit Spacken, Hirnis und anderen Exemplaren der Spezies Mensch herumschlagen müssen, die nur eins können: nerven.

Tree Top Walk Baumkronenpfad Edersee Herbst 2013 Spaziergang EichhörnchenpfadDerzeit laufen die Planungen auf Hochtouren. Mein Job ist per 30. Juni gekündigt, die Kinder von der Grundschule und dem Gymnasium abgemeldet. Annes DaWanda-Shop startet in Kürze den Ausverkauf und geht dann offline.

Der Flieger in den Nordwesten Amerikas startet im Juli gen British Columbia. Wir sind uns noch unsicher, ob wir in die Rockies ziehen oder auf Vancouver Island leben werden. Doch eins steht fest: wir sind weg. Wir wandern aus.

In einem rustikalen Holzhaus werden wir der Natur ganz nah sein und uns hauptsächlich ursprünglich ernähren. Ich habe an einigen Volkshochschul-Kursen zum Thema Ackerbau und Viehzucht teilgenommen, um meine Kenntnisse und Fertigkeiten auszubauen.

Wir wollen zurück zur Natur und weg aus diesem grauen, mürrischen, negativen und missmutigen Deutschland, das uns die letzte Lust am zufriedenen Leben auszusaugen scheint.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

8 Kommentare

  1. Moin,

    im schönen Örtchen Lirpa soll es dort auch wirklich schön sein.

    Ich wünsche euch dort mit einem kräftigen April April viel Glück!

    Heiko

  2. Ich würde uns allen ein Leben ohne Hirnis und Spacken wünschen, aber leider falle ich nicht auf deinen Aprilscherz rein 😀

  3. April, April! 🙂
    Schön, dass Ihr hier bleibt.
    Du könntest deinem BVB gar nicht den Rücken kehren! 😛

  4. „Ich habe an einigen Volkshochschul-Kursen zum Thema Ackerbau und Viehzucht teilgenommen, um meine Kenntnisse und Fertigkeiten auszubauen.“

    Erinnert mich an einen Auswanderer, der per VHS-Kurs Eisproduzent wurde und nun in der franz. Karibik durchstarten will!

    Dann kommst du oder ihr ja wohl noch um den neuen BER-Soli umher: http://www.soli-ber.de

    Naja, schlafen wir alle eine Nacht drüber und reden morgen weiter 😉

  5. Pingback: Ritter Sport goes Rügenwalder Mühle: Ritter Sport Mett > Ritter Sport > Ritter Sport, Ritter Sport Mett, Rügenwalder Mühle

  6. Wenn heute nicht der 1. wäre, würde ich euch alles erdenklich Gute wünschen! 😉

  7. Dann wünsche ich Dir viel Spaß. Ich bin richtig neidisch. Kanada ist total toll und ich war schon mal dort.

  8. Puh …. da schaue ich mangels Zeit mal 2 Tage nicht in mein feedly, sehe deine Überschrift und denke, „hey, das geht ja nun gar nicht, ich will noch mehr über seine Gegend lesen“, dann in der kurzen Vorschau bei feedly denke ich „Moment, wann hat Marc diesen Artikel geschrieben“ und dann fiel mir ein Stein von Herzen.

    Ne, ne, jetzt, wo bei Euch ein Drogeriemarkt gebaut wird, darfst du nicht auswandern 🙂

    Aber ne schöne Idee war’s dennoch

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.