Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Cover Rezension iSpace Kosmos

Rezension: iSpace – Buch plus App von Kosmos

| Keine Kommentare

Unter dem Motto „Buch plus App“ hat der Kosmos Verlag das traditionelle Buch mit Elementen der Augmented Reality verknüpft.

Wer mit dem Begriff Augmented Reality (kurz: AR) wenig anfangen kann, hier eine kleine Definition von Wikipedia.de:

Unter erweiterter Realität (auch englisch augmented reality) versteht man die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung. Diese Information kann alle menschlichen Sinnesmodalitäten ansprechen. Häufig wird jedoch unter erweiterter Realität nur die visuelle Darstellung von Informationen verstanden, also die Ergänzung von Bildern oder Videos mit computergenerierten Zusatzinformationen oder virtuellen Objekten mittels Einblendung/Überlagerung.

Das 32 Seiten starke Buch iSpace: Buch plus App verspricht auf dem Cover „Hole dir die Planeten ins Kinderzimmer“ und ich war gespannt, ob dieses Versprechen eingelöst werden kann.

Bevor der Spaß mit der Buch- und App-Kombination beginnen kann, wird die kostenfreie iSolarSystemAR-App auf iTunes (für iPad, iPod und iPhone mit mindestens iOS 4.3 und neuer) bzw. bei Google Play für alle Android-Smartphones und -Tablets mit Android Version 4.0 und neuer heruntergeladen.

Auf elf Doppelseiten des iSpace-Buches sind blaue Augmented Reality-Kästen platziert. Auf diesen Seiten kann das iPad, der iPod oder das Smartphone gehalten werden und das Weltall mithilfe der Augmented Reality erforscht werden.

Cover Rezension iSpace KosmosNeben zahlreichen thematisch passenden Animationen können auch Fotos geschossen werden und später angeschaut und mit Freunden und in den sozialen Netzwerken geteilt werden. Außerdem gibt es bei einigen Kapiteln die Möglichkeit, Mondfahrzeuge mithilfe eines virtuellen Joysticks zu steuern.

Zu Beginn wird das Sonnensystem mit seinen acht Planeten erklärt. Hier kommt die AR das erste Mal zum Einsatz. Die Planeten umkreisen die Sonne und können näher betrachtet werden. Anschließend beginnt der Wettlauf zum Mond. Die Oberfläche des Mondes kann erkundet und eine Mond-Station besichtigt werden.

Anschließend geht es um Asteroiden. Mithilfe der AR wird der Asteroid Itokawa analysiert, bevor es zum roten Planeten geht. Dank des Touchscreens wird der Mars und seine Monde Phobos und Deimos besucht sowie der NASA-Rover Curiosity in Augenschein genommen.

Den Abschluss von iSpace bildet das äußere Sonnensystem mit den Planeten jenseits des Mars und die Suche nach Leben bei jenen Himmelskörpern in naher Zukunft. Außerdem werden die Milchstraßen sowie die sogenannten Exoplaneten thematisiert, die deutlich machen, dass die Weltraumforschung erst ganz am Anfang steht und noch viele Überraschungen bereithalten wird.

Die App für iSpace unter Android und iOS

Ich habe die App sowohl mit dem iPad 4 als auch mit dem Nexus 5 ausprobiert. Die Animationen und Interaktions-Möglichkeiten haben auf beiden Geräten einwandfrei funktioniert. Insbesondere die Interaktionen mit den virtuellen Gefährten haben bei meinen Kids (sieben und zehn Jahre alt) für Spaß gesorgt.

Aufgrund des größeren zehn Zoll-Displays des iPads von Apple ist die Darstellung selbstverständlich noch beeindruckender als auf dem halb so großen Bildschirm wie beim Smartphone. Insofern empfiehlt sich AR-App immer der Einsatz eines Tablets.

Mit einem Preis von 14,99 Euro bewegt sich iSpace: Buch plus App preislich in einem angemessenen Rahmen und ist im Vergleich zu anderen Kinder-Sachbüchern nicht überteuert.

Neben der Entdeckungsreise in den Weltraum und zum Kennenlernen der Planeten gibt es bislang noch ein weiteres Buch auch der Augmented Reality-Serie von Kosmos: mit iT-Rex: Buch plus App kann die Welt der Dinosaurier erforscht werden.

Video zu iSpace von Kosmos

Das Video gibt einen Einblick in die Funktionsweise des Buches in Kombination mit der App:

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.