Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Belgische Waffeln Heidelbeeren Sahne

Gourmet Maxx Waffeleisen für Belgische Waffeln: Waffeln backen in einer anderen Liga

| Keine Kommentare

Von meinem Faible für Waffeln habe ich bereits an anderer Stelle im Blog berichtet.

Seit meinem Geburtstag im vergangenen Dezember habe ich einen neuen Level in der Kunst des Waffelbackens erreicht, denn ich habe das Gourmet Maxx Waffeleisen für Belgische Waffeln geschenkt bekommen.

Das ist an sich nichts Besonderes, denn die rechteckigen, dicken und fluffigen Waffeln kennt sicherlich jeder von euch. Insbesondere in Brügge schmecken die süßen Happen ganz hervorragend.

07836 Gourmet Maxx Waffeleisen für Belgische Waffeln AmazonDer Clou an dem Gourmet Maxx Waffeleisen ist, dass nicht eine, nicht zwei und auch nicht drei, sondern gleich vier Waffeln auf einmal gebacken werden können. Das ist ein unschätzbarer Vorteil und Zeitgewinn bei einer vierköpfigen Familie im Vergleich zu anderen Geräten.

Die Bedienung des Waffeleisens wird ganz klassisch erledigt: Stecker in die Steckdose, Waffeleisen aufheizen lassen, wenige Minuten warten, Teig in die antihaft-beschichtete Platte geben, zuklappen, drei Minuten warten – fertig. Wer die belgischen Waffeln weniger weich, sondern lieber knusprig mag, lässt den Teig etwas länger backen.

Auch die Reinigung des Waffeleisens geht leicht von der Hand. Dank der Antihaft-Beschichtung bleibt so gut wie kein Teig an dem Eisen kleben und die übrigen kleinen Reste lassen sich nach dem Erkalten problemlos mit einem feuchten Lappen entfernen.

In der Bedienungsanleitung ist übrigens ein Rezept für einen Waffelteig enthalten, das für mich das perfekte Rezept ist: neben Eiern, Mehl, Zucker, Milch und Backpulver braucht es nicht mehr Zutaten, um die luftigen Waffeln herzustellen.

Kleiner Tipp: in der Backanleitung ist von einem Esslöffel Teig je Waffel die Rede. Diese Menge reicht absolut nicht, da der flüssige Teig nicht in alle Ecken des Waffeleisens gelangt. Mit der doppelten Menge, also zwei guten Esslöffeln, haut es besser hin.

Allerdings hat das Rezept noch ein weiteres Manko: eine Mengenangabe fehlt. Nach mehreren Waffeln-Schlachten kann ich festhalten, dass das Rezept für ca. zehn bis zwölf Waffeln ausreicht und eine vierköpfige Familie zum Nachmittagskaffee satt bekommt (und sogar noch etwas für die Kids am nächsten Tag für die Pause in der Schule übrig bleibt).

Ich mag übrigens diese drei Varianten der belgischen Waffeln am liebsten:

  • Pur mit oder ohne Puderzucker – das Foto zeigt den Entstehungsprozess 🙂  GOURMET MAXX Waffeleisen für Belgische Waffeln Teig
  • Mit heißen Kirschen / Heidelbeeren und Sahne – alternativ auch mit Vanilleeis:
    Belgische Waffeln Heidelbeeren Sahne
  • Mit Nutella bestrichen und mit Bananenscheiben belegt:
    Belgische Waffeln Nutella Bananen

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.