Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Cover Rezension Wenn Spieltag ist Hardy Grüne

Rezension: Wenn Spieltag ist von Hardy Grüne

| 1 Kommentar

Die Bundesliga feiert in dieser Saison ihr fünfzigstes Jubiläum und viele Bücher huldigen den Meisterspielern, Meistertrainern und Meistermannschaften aus einem halben Jahrhundert.

Doch die wahren Protagonisten sind bislang wenig beachtet worden: die Fans. Denn ohne Fans gäbe es keine gefüllten Stadien, keine Stimmung und keine unvergleichliche Atmosphäre, die jedes Spiel zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Cover Rezension Wenn Spieltag ist Hardy GrüneMit Wenn Spieltag ist: Fußballfans in der Bundesliga möchten Herausgeber Hardy Grüne und die Co-Autoren Nicole Selmer und Christoph Ruf diesen Makel beseitigen.

Insbesondere die Definition von Fans („Fans kommen, weil sie müssen“) versus Zuschauer („Zuschauer kommen, weil sie sich unterhalten lassen wollen“) zu Beginn ist aufschlussreich für alle Nicht-Kenner der Materie und führt gekonnt in die Thematik der Spezies ein, für die ein Fußballspiel mehr als die Frage um Sieg oder Niederlage ist.

Doch nicht nur die Fans mit ihren zahlreichen Ausprägungen (Normalo, Eventfans, Kutten, Cyber-Fans und viele mehr) werden beschrieben. Auch Aspekte wie die Fankurve – die in vielen Stadien alles andere als kurvenförmig ist und auch, siehe Borussia Dortmund, auch eine gelbe Wand sein kann -, die Fahnen, Banner und Transparente sowie Auswärtsfahren werden beleuchtet.

Die Stärke des Buches ist neben seinen packenden und informativen Texten ganz klar das Bildmaterial. Unzählige Fotografien aus fünf Jahrzehnten Fanleben finden sich in dem Band und dokumentieren die gesamte Bandbreite von den Anfängen bis in die Gegenwart.

Den drei Autoren ist mit Wenn Spieltag ist: Fußballfans in der Bundesliga eine echte Hommage an die Fans aller bisherigen 52 Bundesligisten und der Fan-Kultur an sich gelungen. Auf mehr als 250 Seiten sind über 400 Fotos gesammelt, die die Fan-Szene in ihrer gesamten Bandbreite zeigt: die Normalos sind genauso dabei wie die V.I.P.- und Event-Fans. Die Kuttenträger werden ebenso erwähnt wie Hooligans, Ultras und Urgesteine.

Doch Hardy Grüne zeichnet das Fan-Universum nicht nur in romantisch-verklärten Farben. Die steigenden Gewalt-Exzesse zwischen Polizei, Rechten und Hools finden genauso Erwähnung wie das Reizthema Pyro-Technik und der immer größer werdende Kommerz, der in der vergangenen Dekade seinen Anfang genommen hat und unaufhaltsam fortschreitet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Das klingt nach einem sehr abwechslungsreichen Buch. Was ich bisher in dieser Art entdeckt habe, war doch meist recht „einseitig“.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.