Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Zweibrüder LED LENSER P7.2

Produkttest mit Video: Profi-Taschenlampe LED LENSER P7.2

| Keine Kommentare

Die Zweibrüder LED Lenser P7 Taschenlampe hat einen würdigen Nachfolger erhalten.

Mit der Zweibrüder LED-Lenser P7.2 ist das Flagschiff unter den High-End Taschenlampen nochmals verbessert worden.

Von der LED LENSER P7 zur P7.2

Zweibrüder LED LENSER P7.2Die P7 kam im Jahr 2008 auf den Markt und hat sich bis heute als absoluter Weltbestseller unter den Taschenlampen nicht weniger als 3,1 Millionen mal verkauft.

Doch wie so oft gilt auch hier: das Bessere ist der Feind des Guten und so haben die Produkt-Designer von Zweibrüder die Stablampe nochmals weiter entwickelt und verbessert.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Erweiterte Als erstes fällt natürlich das auffällige Design mit einem roten Lichtring und der größere Schalter des Weltklassikers ins Auge. Jetzt klappt auch die Bedienung mit Handschuhen deutlich leichter.

Vergleich P7 und P7.2

Doch für die leistungsstarke Neuauflage des Bestsellers wurde nicht nur am Äußeren gearbeitet. Auch „unter der Haube“ wurde die Technik weiterentwickelt.

Die neuberechnete Linse (für ein homogeneres Lichtbild und eine optimierte Lichtverteilung), ein überarbeitetes Kühlsystem, neueste LED-Technik (60 Prozent mehr Lichtleistung dank eines neuen LED-Chips) und eine verbesserte Ergonomie sind Merkmale, die dieses Modell zur besten LED LENSER P7.2 aller Zeiten machen.

Zweibrüder LED LENSER LogoMit einer Leuchtdauer von 50 Stunden und einem Leichtgewicht von 175 Gramm sind auch längere Touren kein Problem; der Lichtstrom der 13 Zentimeter langen Stablampe wird mit 320 Lumen angegeben. Die Leuchtweite erstreckt sich auf bis zu 260 Meter und damit fünfzig Meter weiter als bei der P7.

Die LED LENSER P7.2 eignet sich nicht nur zum Wandern und Bergsteigen, sondern leistet auch bei nächtlichen Geocaching – Touren für beste Sichtverhältnisse.

Video: Vergleich der LED Lenser P7 mit der P7.2

Im Vergleich zum Vorgänger-Modell fällt direkt das hellere Lichtbild dank der optimierten LED auf. Diese starke Leuchtkraft müsste eigentlich im krassen Widerspruch zu der langen Betriebszeit stehen – doch so schnell macht kompakte Taschenlampe mit dem robusten Metallgehäuse nicht schlapp.

Auch die Handhabung hat sich wirklich nochmals verbessert. Der größere Druckknopf zum An- und Ausschalten sowie Wechseln der Modi kommt insbesondere Menschen wie mir mit größeren Händen zugute.

Hier gibt es einige Eindrücke von den beiden Handlampen in bewegten Bildern:

Empfehlenswert ist auch ein Besuch der LED LENSER – Facebook Fanpage und der LED LENSER Google+ Seite.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.