Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Cover Ben Redelings' WM-Album Verlag Die Werkstatt Rezension

Rezension: Ben Redelings‘ WM-Album – Unvergessliche Sprüche, Fotos, Anekdoten

| 2 Kommentare

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat mit dem 3:0-Sieg gegen Irland am 10. Oktober das Ticket zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien gelöst.

Und als hätte es Ben Redelings geahnt, erscheint just in diesen Tagen sein WM-Album, das die Wartezeit bis zum Start des Turniers im Juni kommenden Jahres verkürzen kann.

Ähnlich wie in seinem dicken Lese- und Bilderbuch zum fünfzigsten Geburtstag der Bundesliga verspricht Ben Redelings‘ WM-Album: Unvergessliche Sprüche, Fotos, Anekdoten aus dem Verlag Die Werkstatt unvergessliche Sprüche, Fotos und Anekdoten.

Redelings ist für sein WM – Album ganz tief in die Keller der Archive hinabgestiegen, hat in Fachblättern, Illustrierten und Gazetten geblättert, eingestaubte Panini – Sammelhefte freigelegt und eine Fundgrube an Skurrilem, Lustigen, Sportlichen und Unterhaltsamen zusammengestellt.

Hier geht es nicht um die exakte Statistik, welcher Spieler in welcher Minute mit welchem Körperteil den wievielten Treffer im wievielten Spiel erzielt hat. Hier steht der Spaß im Vordergrund und kommt auch nicht zu kurz.

Cover Ben Redelings' WM-Album Verlag Die Werkstatt RezensionLos geht es mit der ersten Weltmeisterschaft 1930 in Uruguay. Schon damals gab es kuriose Spiele, irrsinnige Aktionen und viel Spaß auch jenseits des Fußballfeldes.

Weiter geht’s über das „Wunder von Bern“ zur Heim-WM 1974 bis hin zum bisher letzten deutschen Weltmeister-Titel 1990 in Italien. Auch die jüngsten Turniere, das Sommer-Märchen 2006 und das Turnier in Südafrika 2010 finden gebührend Platz.

Natürlich fehlen in dem Buch auch die Klassiker nicht. Wie Paul Breiter nach dem ersten Elfmeterschießen der WM-Geschichte im Semifinale gegen Frankreich: „Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief’s ganz flüssig.“

Es gibt etliche Sprüche, die mir bisher unbekannt gewesen sind. Wie Ronaldinho 2006: „Ich mag das deutsche Fernsehen. Da ist immer ein Typ, der lustige Bilder auf dem Spielfeld malt.“ Der Brasilianer spielte damit auf Jürgen Klopp an, der im ZDF die Taktik auf dem Rasenrechteck dem Fernsehpublikum vertraut machen wollte.

Mein ganz persönliches Highlight sind aber nicht die Anekdoten und Erlebnisse aus 80 Jahren Weltmeisterschaft. Sondern die zahlreichen Fotos, die Ben Redelings in sein WM – Album eingestreut hat.

Sie wecken nostalgische Gefühle, provozieren Fremdschämen und lassen oft herzhaft lachen. Das ist genial und einmalig!
Ben Redelings' WM-Album Verlag Die Werkstatt Rezension Seitenansicht

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

2 Kommentare

  1. Auf Ben Redeling bin ich erstmals im Rahmen unseres „EM-Abseits“ gestossen und habe „Tausche Schwester gegen Endspielkarte“ gelesen, hat mir sehr gut gefallen. Dieses Buch werde ich mir auch mal näher ansehen 🙂

  2. Pingback: Ben Redelings WM-Tour gastiert in Leverkusen – und ich bin live dabei > Fußball > Ben Redelings, Leverkusen, Stadioneck NK12, WM-Tour

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.