Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade Rezept Konfitüre Gläser

Rezept: fruchtige Rhabarber-Erdbeer-Marmelade selbst kochen

| Keine Kommentare

Kürzlich war meine Mum zu Besuch und hatte ein leckeres Präsent im Gepäck: ein Glas mit köstlicher Rhabarber-Erdbeer-Marmelade. Natürlich habe ich sie direkt nach dem Rezept gefragt und den fruchtigen Aufstrich selbst zubereitet.

Ich bin mir übrigens nicht sicher, ob es eine Marmelade, Konfitüre oder ein Fruchtaufstrich ist – diesbezüglich gibt es ja feste Vorgaben in Bezug auf Fruchtgehalt und Zucker. Mir ist vielmehr wichtig, dass der Frühstück-Aufstruch es schmeckt – und das ist bei dieser Komposition auf alle Fälle so. Denn das säuerliche des Stangenrhabarbers harmoniert perfekt mit der Süße der Erdbeeren.

Wer gern etwas Neues ausprobiert, kann sich gern an der Marmelade versuchen, es ist ganz einfach und kostet auch nur maximal eineinhalb Stunden Aufwand.

Rezept Rhabarber-Erdbeer-Marmelade

Das sind die Zutaten für ca. sechs Gläser Marmelade à 300 Gramm:

  • 1.300 Gramm Rhabarber-Stangen
  •  700 Gramm Erdbeeren (auch Tiefkühl-Erdbeeren möglich)
  •  1.000 Gramm Gelierzucker 2:1
  •    Päckchen Zitronensäure

Als erstes wird der Rhabarber gewaschen, geputzt und in kleine Stück geschnitten. Das gleiche passiert mit den Erdbeeren, die je nach Größe halbiert oder geviertelt werden. Die Gramm-Angaben in der Zutatenliste beziehen sich übrigens auf eine 2:1-Aufteilung des Rhabarbers zur Erdbeere, natürlich ist jede andere mengenmäßige Kombination auch möglich.
Erdbeer-Rhabarber-Marmelade Rezept Konfitüre Beide Früchte werden anschließend in einen großen Kochtopf (mindestens fünf Liter Fassungsvermögen) geworfen und gemeinsam mit dem Gelierzucker und „einem Schluck“ Wasser zum Kochen gebracht. Weil der Rhabarber jede Menge Wasser abgibt, entsteht bald eine sämige Früchtesuppe, die so lange gekocht wird, bis die harten Rhabarberstücke weichgekocht sind.

Dann wird die Zitronensäure hinzugegeben und alle Zutaten erneut drei bis vier Minuten aufgekocht, bis die Früchte geliert sind. Je nach Schaumbildung ist es ratsam, diesen Schaum – der lecker auf frischem Brot schmeckt 🙂 – mit der Schöpfkelle zu entfernen. Jetzt ist die Marmelade bereit zur Weiterverarbeitung.

Die vorher gründlich mit heißem Wasser und Spülmittel gereinigten Konfitürengläser werden bereitgestellt und die Fruchtzubereitung in die Gläser gegeben. Einen Löffel beim Hineinschütten nicht vergessen, denn ansosten kann das Glas springen – ich habe in dieser Hinsicht einschlägige Erfahrungen sammeln dürfen…

Jetzt ist die Arbeit erledigt und die köstliche Erdbeer-Rhabarber-Marmelade kann probiert, verschenkt oder erst mal im Keller aufbewahrt werden.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Schlemmen!Erdbeer-Rhabarber-Marmelade Rezept Konfitüre Gläser

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.