Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Philips SensoTouch 3D Jürgen Klopp BVB

Mario Götze wechselt zu den Roten und ich tröste mich mit Jürgen Klopp

| 1 Kommentar

Inzwischen dürfte jeder mitbekommen haben, dass Mario Götze Echte Liebe in €cht€ Li€b€ gewandelt hat und zu den Bayern nach München wechseln wird.

Eine Ablösesumme von 37 Millionen und ein angebliches Jahressalär von 12 Millionen sind schon eine Hausnummer.

Ich habe mich heute Morgen über das Gerücht erst aufgeregt. Als das Gerücht dann zur Wahrheit mutiert ist, bin ich bereits zur Tagesordnung übergegangen. Denn über Moral und Anstand in der Bundesliga ist seit der Steuer-Affäre eines U. B. aus M. ohnehin genug gesagt worden.

Meine Laune hellte sich dann aber vollends auf, als ich Haukes Artikel Götze wechselt zu Bayern – ich verlose einen Philips SensoTouch 3D mit Unterschrift von Jürgen Klopp gelesen haben.

Philips SensoTouch 3D Jürgen Klopp BVB

Quelle: Screenshot Philips Werbespot

Denn Marios Wechsel hin oder her – ein Rasierer mit der Unterschrift des besten Trainers aller Zeiten bei Borussia Dortmund ist doch durch nichts zu steigern! Darüber hinaus ist der Philips RQ1275/16 SensoTouch 3D das ideale Gerät für mich, schließlich geht bei mir nicht nur im Beruf alles über eine gepflegte Rasur.

Und wenn ich wirklich das edle Teil gewinnen sollte und ich jeden Tag bei der Rasur auf den handsignierten Senso Toch 3D schaue, wird mir der Transfer unseres Topspieler erst recht egal sein 🙂

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Wo kommen die 12 Mio Gehalt her?

    Habe nur was von 7 Mio + Prämien gelesen.

    In Dortmund soll er ja 5 Mio verdient haben …

    Wenn man Klopp eben auf der Konferenz Glauben schenken kann, dann ist es wirklich Pep Guardiola, der den Ausschlag gab.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.