Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Amazon Kindle gratis e-books

amazon verschenkt zum Welttag des Buches e-books

| Keine Kommentare

Heute ist der Welttag des Buches. Anlässlich dieses Ereignisses verschenkt amazon.de gleich vier e-Books.

Amazon Kindle gratis e-booksZwar läuft die Aktion unter dem Motto „Der Kindle wird zwei“, aber Schwamm drüber 🙂

Im einzelnen handelt es sich dabei um folgende Titel:

Oksa Pollock. Die Unverhoffte: Band 1

Hier kommt Oksa! Ninja, Kämpferin, Retterin

Oksa Pollock ist nicht begeistert, als ihre Eltern beschließen, von Paris nach London zu ziehen. Gut, dass ihr Freund Gus und seine Familie mit von der Partie sind, und sie gemeinsam in die neue Schule kommen. So muss Oksa die Bosheiten des unsympathischen Klassenlehrers McGraw nicht allein aushalten. Doch dann passieren merkwürdige Dinge – auf ihrer Handfläche lodert ein Feuerball, sie kann frei schweben und um ihren Nabel bildet sich ein sternförmiges Mal. Erst jetzt erfährt Oksa von ihrer wahren Herkunft und Bestimmung: Sie ist die „Unverhoffte“, die das verschwundene Land Edefia retten soll, aus dem ihre Familie einst vertrieben wurde. Doch auch Lehrer McGraw scheint eine Verbindung zu Edefia zu haben …

Der Auftaktband der Abenteuer von Oksa Pollock – einer hinreißenden, starken, coolen und abenteuerlustigen Heldin!

Der Geek-Atlas: 128 Orte auf der Welt, um Wissenschaft & Technik zu erleben

Geek-Reisen – eigentlich ein Widerspruch, denn der oft mit dem Nerd in einen Topf geworfene Geek ist nicht wirklich der reisewütige unter den Homo Sapiens-Exemplaren (es sei denn man erweitert den fälschlicherweise auf den Computer-Geek reduzierten Geek um einen Reise-Geek, der sich dann aber mehr auf das Reisen und weniger auf die klassischen Geek-Themen Computer und Technik geekisiert) – aber hin und wieder verschlägt es auch einen Geek in die Welt da draußen, und wenn dem dann so ist, langweilt er sich meist. Das muss so nicht sein, denn auch da draußen gibt es Ort, die den Geek elektrisieren und sein Geektum befriedigen können!

Wer, wenn nicht der Geek-Bibeln druckende O’Reilly-Verlag, sollte nun besser in der Lage sein, dem reisenden Geek eine Orientierung zum erhöhten Lustgewinn bei der Ortsveränderung zu verhelfen? In diesem Sinne ist John Graham-Cummings Der Geek-Atlas quasi eine Hilfe für Geeks von Geeks nach dem Motto: „Ich bin Geek, musste reisen und hier hat es mir gefallen.“

Insgesamt 128 solche Orte zu Wissenschaft, Mathematik oder Technik, selbstredend mit GPS-Koordinaten und Google-Map Einträgen, liefert der Atlas – als eine Art Reiseführer findet man hier geekgemäße Beschreibungen mit einer kurzen, geekisierten Abhandlung eines ortsentsprechenden (Geek)-Thema.

Also: Geek, kauf Dir den Atlas, wenn Du reisen musst. Geek-Bekannter: Schenk den Atlas, wenn dein Geek-Bekannter reisen muss. Geek-Freund/-in: Schenk den Atlas, wenn Du reisen willst 🙂 (Quelle: amazon.de)

Pandämonium – Die letzte Gefahr

Ein gefährliches Virus breitet sich in Berlin aus, das die Menschen grausam verändert. In einem Plattenbau, der unter Quarantäne gestellt wird, bangen die sechzehnjährige Naomi und eine kleine Gruppe von Nachbarn um ihr Leben.

Als ihnen die Flucht gelingt, landen sie in Berlin Mitte, das mittlerweile von Stacheldraht umzäunt und zur Seuchenzone erklärt wurde. Noch ahnt keiner, dass Berlin erst der Anfang ist – und dass hinter dem Todesfieber ein globales Netzwerk steckt, das nur ein Ziel hat: Die Menschheit soll sich selbst zerstören …

Du mich auch: Ein Rache-Roman

Rache ist … Frauensache

Beim 25-jährigen Abi-Jubiläum treffen sich drei Freundinnen von einst wieder: Die brave Evi hat ihrem wunderbaren Gatten und den süßen Kindern zuliebe die Karriere an den Nagel gehängt und ihr Glück in der Küche gefunden. Beatrice hat Vorzeigetochter und -ehemann und jettet für ihren Marketingjob rund um den Globus. Katharina, die einstige Einser-Kandidatin, ist zur Staatssekretärin eines Ministers aufgestiegen und fröhlicher Single.

So weit die Erfolgsgeschichten vom Klassentreffen. Doch am Ende des promillereichen Abends kommt die traurige Wahrheit ans Licht: Alle drei sind von ihren Männern betrogen, ausgenutzt oder sitzengelassen worden. Im Vollrausch der Depression kommen sich die drei Frauen wieder näher. Und sie haben die Nase voll davon, dass auf ihren Herzen herumgetrampelt wird. Sie beschließen, den Spieß umzudrehen – ihre Männer sollen büßen. Und das nicht zu knapp.

Unglaublich komisch, herrlich fies und ein Riesenspaß – zieht euch warm an, liebe Männer!

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.