Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Rezension: Kennst du das Gefühl, wenn du die Haustür zuziehst und den Schlüssel nicht eingesteckt hast?

| 4 Kommentare

Sicherlich kennt jeder von uns folgende Situation: es sind Sommerferien und alle Vorbereitungen für die Fahrt an die See sind erledigt. Das Auto ist vollgepackt sowie die Kids auf dem Rücksitz platziert und beschäftigt. Die ersten Kilometer sind absolviert und die Auffahrt zur Autobahn gen Norden liegt bereits hinter uns.

Kennst du das Gefühl wenn du die Haustür Buch Cover Rezension KritikDann kommt die Frage aller Fragen: habe ich das Bügeleisen abgestellt? Wie sieht es mit der Gefrierschranktür aus? Ist die wirklich geschlossen? Habe ich die Garage zugesperrt? Oder auch die Frage nach dem geschlossenen Dachfenster ist nicht selten.

In dem Buch Kennst du das Gefühl, wenn du die Haustür zuziehst und den Schlüssel nicht eingesteckt hast? 1000 Situationen, die jeder kennt sind Hunderte solcher Begebenheiten versammelt. Dabei geht es aber nicht nur um Katastrophen und Malheure, sondern auch um Romantisches, Nachdenkliches und Skurriles.

Meine ganz persönlichen Favoriten sind übrigens: Kennst du das Gefühl, wenn… 

  • du durch unberührten Schnee läuftst?
  • du den Geruch von frisch gemähtem Gras zum ersten Mal in diesem Sommer riechst?
  • du jemanden freundlich anlächelst und dir dabei denkst „Du Vollidiot!“?
  • du Weihnachten zu deiner Familie fährst und im Radio „Driving Home for Christmas“ gespielt wird?
  • du unterwegs bist und ein offenes WLAN-Netz findest?

Mein Fazit

Das Buch Kennst du das Gefühl, wenn du die Haustür zuziehst und den Schlüssel nicht eingesteckt hast? ist ideal zum Schmökern und in Erinnerungen schwelgen. Die aufgeschriebenen Begebenheiten sind kurzweilig und machen Spaß.

Damit ist das Taschenbuch aus dem riva Verlag der ideale Zeitvertreib im Bus und der Bahn, um Wartezeiten und Langeweile zu überbrücken.Einzig nervig ist das scheinbar wild zusammengewürfelte Themenspektrum. Ich habe mir in diesem Zusammenhang eine Clusterung nach Blöcken wie „Alltag“, „Herzschmerz“, „Lustiges“ und anderen Kategorien gewünscht.

Kritische Zeitgenossen werden außerdem einwenden, dass die gesammelten Sprüche von der Facebook-Seite Kennt doch jeder und der Webseite Kennst du das Gefühl gesammelt sind und diesen Umstand ähnlich als wenig phantasievoll brandmarken.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

4 Kommentare

  1. Kennst du das Gefühl, wenn du auf einen Link klickst und die Seite nicht gefunden wird? 😉

  2. Driving Home for Christmas ist mir die letzten zwei Jahre tatsächlich passiert und egal, was man über das Lied denkt, es ist ein schönes Gefühl, wenn man unterwegs nach Hause ist 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.