Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Findet Nemo Blu-ray Amazon Cover Rezension Produkttest Disney Pixar

Film-Review: Findet Nemo von Pixar endlich als Blu-ray

| 1 Kommentar

Kinokenner und Animationsfilm-Freunde werden sich erstaunt die Augen reiben: Findet Nemo als Neuerscheinung auf dem Filmmarkt?

Da war doch schon vor einiger Zeit etwas?

Richtig: im Jahr 2003 erschien das fischige Abenteuer um einen kleinen Clownfisch erstmals auf der Leinwand und verzauberte damals Millionen von kleinen und großen Kinogängern. Ein Jahr später (zu dieser Zeit lagen noch zeitlich Welten zwischen Kino- und DVD-Start) gab es den kommerziellen Erfolg dann auch endlich auf DVD zu bestaunen.

Findet Nemo Blu-ray Amazon Cover Rezension Produkttest Disney PixarDamals war mein Sohn ein Jahr alt und passend zu seinem ersten Geburtstag im April fand sich auch eine Silberscheibe mit dem orange-weißen Meerestier auf seinem Gabentisch. Ich habe inzwischen aufgehört zu zählen, wie häufig der Film aus der Pixar-Schmiede inzwischen im heimischen DVD-Player gelandet ist – es müssen unzählige Male gewesen sein.

Zehn Jahre nach der ersten Kinovorstellung ist es wieder soweit. Findet Nemo ist an Valentinstag 2013 in die Lichtspielhäuser zurückgekehrt und debütiert dreidimensional in einer restaurierten (wenn man es denn so nennen darf) Fassung. Und auch ein Jahrzehnt später hat der Trickfilm um Clownfisch Nemo, seinen übervorsichtigen Vater Marlin und die Fischdame Dorie nichts von der Faszination anno 2003 eingebüßt.

Im Gegenteil: insbesondere die parallel im Handel erhältliche Blu-ray gibt Findet Nemo noch mehr Strahlkraft und noch mehr Detailtiefe als das Original. Disney hat eine Blu-ray auf den Markt gebracht, die wirklich hält, was die gesamte Bandbreite der Blu-ray verspricht: Die Farben sind klar und kräftig, der Kontrast perfekt abgestimmt. Dass der Sound glasklar ist, ist bei Pixar

Die Suche nach dem kleinen Nemo, der nach einem Alleingang im Meer von einem Taucher geschnappt und in ein Aquarium gesteckt wird, macht jede Menge Spaß und ist nicht nur audio-visuell ein Genuss.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Bei uns ist die DVD auch rauf und runter gelaufen. Wir haben sie sogar schon ein 2. Mal gekauft, weil die erste nur noch gehackt hat.

    Und auch wenn die Mädels ihn schon x-Mal gesehen haben, läuft er immer wieder 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.