Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

BVB Cover Buchkritik Rezension Schwarzgelbe Geschichten Blundus Media Uwe Schedlbauer

Rezension: Schwarzgelbe Geschichten von Uwe Schedlbauer

| Keine Kommentare

Uwe Schedlbauer ist vielen BVB-Fans ein Begriff. Der Redakteur hat bereits 2009 (EIN Verein – HUNDERT Jahre – HUNDERT Geschichten) und 2011 (EIN Verein – SIEBEN Schalen – FÜNFUNDACHTZIG Geschichten) zwei kurzweilige und sehr persönlichen Geschichten-Bände von bekannten und weniger bekannten BVB-Fans auf den Markt gebracht.

Mit Schwarzgelbe Geschichten (Blundus Media GmbH, ISBN 3-942531-20-8) ist im Jahr des erstmaligen Doublegewinns von Borussia Dortmund das dritte Buch am Start. Und die Geschichten und Anekdoten um schwarz-gelben Jubel, Freudentränen und Triumphe sind nicht minder spannend, berührend, begeisternd und ereignisreich wie die zwei Vorgänger.

BVB Cover Buchkritik Rezension Schwarzgelbe Geschichten Blundus Media Uwe SchedlbauerÄhnlich wie der BVB in der Bundesliga und im DFB-Pokal der Saison 2011/2012 hat sich der Herausgeber erneut gesteigert und mehr als einhundert Beiträge gesammelt, die voller schwarz-gelbem Herzblut und Leidenschaft sind. Bekannte Komödianten wie Fritz Eckenga, Piet Klocke und Johann König sind genauso vertreten wie Präsident Reinhard Rauball, Stadionsprecher Norbert Dickel und die Journalisten Hansi Küpper und Freddie Röckenhaus.

Auch die aktiven Fußballer Moritz Leitner und Roman Weidenfeller sind ebenso mit von der Partie wie die Helden aus der Vergangenheit Lars Ricken, Jörg Heinreich und Michael Schulz. Doch nicht die Größen aus Sport, Politik, Funk und Fernsehen sowie dem Show-Business machen den Reiz der Schwarzgelben Geschichten aus.

Es sind inbesondere die Erzählungen der zahllosen Fans, die bedingungslos ihre Borussia unterstützen und quer durch die Republik und quer durch Europa begleiten und für zauberhafte Fußball-Darbietungen auf den Rängen sorgen.

Mein Fazit

Schwarzgelbe Geschichten von Uwe Schedlbauer bieten auf mehr als 120 Seiten einen bunten Strauß an Emotionen, Leidenschaft und purer Freude. Die mehr als einhundert weiblichen und männlichen Anhänger von Borussia Dortmund zeigen eindrucksvoll, dass der Vereinsslogan „Echte Liebe“ mehr als eine platte Attitüde ist.

Die Erzählungen nehmen den Leser mit auf eine phantastische Reise in schwarz-gelber Glückseligkeit in Erinnerung an die in mehrfacher Hinsicht rekordverdächtige Saison 2011/2012, die bislang einmalig gewesen ist und die eine Stadt in Westfalen tagelang in einen Ausnahmezustand versetzt hat.

Doch nicht nur die vergangene Saison wird erörtert. Auch die vergangenen Meisterschaften in den fünfziger, sechziger und neunziger Jahren sowie 2002,  Pokalsiege (1989) und Pokalsieg-Versuche (2008) bekommen ausreichend Platz in dem Band.

Für mich gehört das Buch in jede schwarz-gelbe Fan-Bibliothek und ist das perfekte Weihnachtsgeschenk für alle Freunde und Fans von Borussia Dortmund.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.