Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Guinness World Records Buch 2013 Amazon Cover Rezension Buchkritik Kritik Test Produkttest

Rezension: Guinness World Records Buch 2013

| 1 Kommentar

Als Kind habe ich immer meinen Freund Lars beneidet. Er bekam jedes Jahr das Guiness Buch der Rekorde von seinen Eltern geschenkt. Gern habe ich in dem Buch geblättert und gemeinsam mit meinem besten Freund in den unzähligen Rekorden und Kuriositäten geschmökert.

25 Jahre später gibt es immer noch das Buch der Rekorde. Nur der Titel hat sich geändert. War zu meiner Kindheit Deutsch Trumpf, heißt der Band der Rekorde inzwischen Guinness World Records Buch.

Guinness World Records Buch 2013 Amazon Cover Rezension Buchkritik Kritik Test ProdukttestDie aktuelle Ausgabe ist bereits dem neuen Jahr gewidmet und heißt Guinness World Records Buch 2013. Auf 275 Seiten gibt es mehr als 3.000 Weltrekorde aus einhundert Themengebiete zu bestaunen. Jede Seite des Bandes ist reich bebildert und bringt Groß und Klein zum Staunen. Egal, ob es sich um den größten Teenager aller Zeiten, das größte neugeborene Baby oder das schnellste Schaf der Welt handelt.

Die Themengebiete reichen vom Weltall über die Tierwelt und den Menschen hin zur Technik und Wissenschaft. Selbstverständlich dürfen auch Sport & Spiele genauso wenig fehlen wie Kunst & Unterhaltung. Aufgrund dieser Bandbreite ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Guiness World Records goes Augmented Reality

In diesem Jahr haben die Herausgeber dem Guiness Buch der Rekorde ein ganz neues Extra verpasst. Das Augmented Reality-Feature verknüpft das gedruckte Buch mit der mobilen Digital-Welt – dazu muss einfach die Gratis-App heruntergeladen und die Kamera auf eine der vielen Seiten mit dem „3-D“-Symbol gerichtet werden. Im Handumdrehen erwachen auf dem Smartphone oder Tablet Haie und Vogelspinnen zum Leben, erhebt sich der kleinste Hubschrauber in die Lüfte und wirft Papagei Zac Slam Dunks.

Außerdem gibt es ein exklusives Bonuskapitel, das speziell in digitaler Form verfügbar ist. Dazu muss ein QR-Code mit einem Barcode-Scanner am Smartphone eingescannt werden, um alles über die Entstehung des der diesjährigen Ausgabe zu erfahren.

Mein Fazit

Auch in der neuesten Ausgabe macht das Guinness World Records Buch 2013 jede Menge Spaß. Ich bin erstaunt, dass es auch nach Jahren immer wieder eine Steigerung bei den Rekorden geben kann.

Das gleiche gilt für das Buch. Keine Ausgabe gleicht der anderen und nie wird es langweilig. Dank der zahlreichen Themenblöcke wird jeder Leser viel zum Entdecken und Nachlesen finden und das Buch auch mehrmals gern zur Hand nehmen. Somit ist gewährleistet, dass so schnell keine Langeweile aufkommt.

Guinness World Records Buch 2013 Amazon Seitenansicht Rezension Buchkritik Kritik Test Produkttest

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Rezension: Guinness World Records Buch 2014 > Produkttest, Rezension > Guinness World Records, Rekorde

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.