Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Kids IC Düsseldorf Altenbeken Oktober 2012 Herbstferien Deutsche Bahn

Mit den Kids und der Deutsche Bahn nach Ostwestfalen

| Keine Kommentare

Es ist schon zu einer kleinen Tradition geworden, dass ich in den Herbstferien mit den Kindern eine Woche lang nach Ostwestfalen zu meinen Eltern fahre.

Auch in diesem Jahr sind wir mit der Deutsche Bahn von Kleinenbroich nach Ottbergen gereist. Während das Bahn fahren für mich aus beruflichen Gründen gewohnte Routine ist, freuen sich die Kids jedes Mal auf’s Neue, mit dem Zug zu verreisen.

Als erstes ging es mit der S-Bahn von zu Hause zum Düsseldorfer Hauptbahnhof. Von dort aus fuhren wir mit dem IC 2259 bis nach Altenbeken. Weil Herbstferien waren, habe ich uns eine Platzreservierung gegönnt. Die beiden Jungs saßen nebeneinander vor mir, während ich eine Reihe dahinter platziert war.

Kids IC Düsseldorf Altenbeken Oktober 2012 Herbstferien Deutsche BahnEs war für mich sehr spannend und interessant zu beobachten, wie sich der bald Sechsjährige und der Neuneinhalbjährige seit unserem letzten Herbsturlaub verändert haben: Als wir im IC unsere Plätze eingenommen haben, hatte Luke direkt Hunger und hat das erste Käse-Kochschinken-Brötchen verputzt.

Danach haben die beiden eine ganze Zeit lang Quartett gespielt und ließen mir die Zeit, ein wenig zu lesen. Nach einer Keks-Pause war dann Lesestunde angesagt. Während der Kleine im Bussi Bär blätterte, konnte der Große die Bravo Sport lesen. Die Zeit verging wie im Flug und ruckzuck kamen wir in Altenbeken an, um in die NordWestBahn umzusteigen.

Leider hatte der IC auf seiner Fahrt durch Westfalen sage und schreibe zehn Minuten Verspätung angesammelt, so dass die Ankunft in Altenbeken nicht planmäßig um 14:02 Uhr, sondern erst um 14:12 Uhr erfolgte. Der Anschlusszug, der um 14:07 Uhr abfahren sollte, hielt es auch nicht für nötig, auf den Intercity zu warten.

Das hatte zur Folge, dass wir bei strömendem Regen eine geschlagene Stunde auf die nächste NordWestBahn warten mussten. Mehr als ärgerlich, da wir mit meinem Dad ein Treffen am Zielbahnhof Ottbergen vereinbart hatten.

Doch mein Vater wäre nicht mein Vater, wenn er uns nicht aus Altenbeken abgeholt hätte. Gegen viertel vor drei wurden wir von ihm abgeholt und der Ostwestfalen-Herbsturlaub konnte beginnen.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.