Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Das waren unsere Herbstferien in Ostwestfalen 2012

| 1 Kommentar

Aufmerksame Leser meines Twitter-Feeds und meiner Facebook-Updates wird es nicht entgangen sein: ich war eine Woche in den Herbstferien in Amelunxen in der alten Heimat.

Koffer Trunki Herbst Oktober 2012 Reise Ferien Herbstferien

Wir sind Freitag Mittag bei strömendem Regen in Kleinenbroich mit der S-Bahn Richtung Düsseldorf gereist, von dort aus ging es mit dem IC weiter. Unsere Anschlusszug in Altenbeken war nachmittags wegen Verspätung futsch, so dass uns mein Dad mit dem Wagen abgeholt hat. Dazu aber im Laufe der Woche mehr in einem separaten Bericht.

Die beiden Jungs haben die Zeit bei ihren Großeltern ganz besonders genossen und durften in Dads Werkstatt werkeln. Wir waren in Höxter auf dem Wochenmarkt, sind spazieren gegangen, fuhren nach Paderborn zum Shoppen und waren fleißig im Garten.

Statt ausufernder Geschichten möchte ich jetzt die Bilder sprechen lassen und zeige die acht Tage in Ostwestfalen in bunten Instagram-Bildern. Jedes Foto erzählt eine eigene Geschichte und mit jedem Foto verbinde ich eine ganz besondere Erinnerung an wunderbare, liebevolle und erholsame Tage bei meinen Eltern.

Mit einem Klick auf die Dia-Show gibt es die einzelnen Fotos auch in Großansicht zu sehen:

Danke Mum und Dad für die schöne Zeit!
Ostwestfalen Amelunxen Herbst Oktober 2012 Pferdewiese Natur Pferdekoppel Urlaub

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Mit den Kids und der Deutsche Bahn nach Ostwestfalen > Persönliches > Deutsche Bah, Heimat, Herbstferien, Ostwestfalen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.