Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

HG Kaarst Büttgen E-Junioren Mülfort Mönchengladbach Rheydter SV

Klasse Kampf geliefert: Rheydter SV – HG Kaarst/Büttgen 9:4 (4:2)

| 2 Kommentare

Das erste Auswärtsspiel der E2 der HG Kaarst/Büttgen führte uns am Sonntag Mittag zur E1 des Rheydter SV. Die Voraussetzungen vor Spielbeginn waren günstiger als beim 1:13 in der Vorwoche, denn die HG konnte mit neun Spielern antreten und sich somit erstmals den „Luxus“ von zwei Einwechselspielern gönnen.

HG Kaarst Büttgen E-Junioren Mülfort Mönchengladbach Rheydter SVAnders als in der Vorwoche ließ der Trainer diesmal nicht intensiv mit „fliegendem Torwart“ spielen, so dass sich die sechs Feldspieler auf ihre Aufgaben konzentrieren konnten.  Dias Team begann engagiert und konnte gut mit dem Gegner mithalten. Nach zwölf Minuten konnte Kaarst erstmals jubeln, als der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang.

Schon dieser Zwischenstand zeigte, dass das junge Team einiges dazu gelernt hat, denn wenn auch die Offensive nicht rund lief, klappte die Abwehrleistung recht gut. Den Lohn gab es in Form des 2:2-Ausgleiches in der 14. Minute dank intensiver Hilfe des gegnerischen Schlussmanns. Zur Halbzeit stand es dann 2:4 aus Sicht der Handballgemeinschaft Kaarst/Büttgen.

In den zweiten zwanzig Minuten hatte die HG neben der dürftigen Chancenverwertung (vor dem Tor auf den Torwart statt an ihm vorbei zu spielen!) auch mit der rüden und teilweise unsportlichen Spielweise der Rheydter zu kämpfen. Trotz klasse Einsatzwillen stand mit dem Schlusspfiff ein 4:9 aus Sicht von Liams Mannschaft zu Buche und war der Lohn für eine steigende Formkurve.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.