Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Deutsche Weine online kaufen: weine.de

Als ein Wein-Freund (mich als einen Wein-Kenner zu titulieren, würde nicht der Wirklichkeit entsprechen) mag ich insbesondere deutsche Weine. Und weil der Sommer 2012 in den letzten Zügen ist und es richtig Herbst geht, freue ich mich, einen Weinversand testen zu dürfen.

Unter der Adresse weine.de ist der Name Programm. Die Gesichter hinter der URL sind Anja,  eine ehemalige Weinprinzessin und Frido, ein Programmier- und Buchhaltungsfreak. Das Duo hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht und bietet eine große Auswahl an deutschen Weinen. Dabei wendet sich der Online-Shop nicht nur an den versierten Wein-Kenner, sondern auch an den neugierigen Anfänger, der sich erst noch in die Wein-Materie einarbeiten möchte.

Denn in erster Linie soll Wein doch eins: schmecken und dabei dem Gaumen schmeicheln. Doch es ist nicht so einfach, gut schmeckende Weine zu finden. Der Ansatz von Anja und Frido: Weine.de zielt darauf ab, Anfängern in wenigen Minuten auf einfache Art und Weise für diverse Anlässe und Speisen passende Weinvorschläge zu unterbreiten.

Wein Weingut Riffel Sauvignon BlancIch habe zwei Weine online bestellt und gemeinsam mit meinem Dad, einem langjährigen und begeistertem Weinkenner, getestet. Als erstes einen Grauburgunder vom Weingut Geschwister Schuch. Schon nach dem Entkorken der Flasche steigt ein intensiver Duft nach Zitrusfrüchten in die Nase. Der Grauburgunder schmeckt leicht und fruchtig, meinem Dad fiel ein fruchtig-herbes Aroma auf. Doch nach mehreren Schluck von dem Weißwein konnte uns diese Sorte am Ende nicht vollends überzeugen.

Als zweiten Wein haben mein Dad und ich einen 2011 Sauvignon Blanc trocken vom Weingut Riffel verköstigt. Das Etikett verspricht eine Brisante Aromenvielfalt! Feine Noten von Johannisbeere, Stachelbeere, Holunderblüte und Kräutern. Die Holunderblüte konnten wir nicht herausschmecken, genauso wenig wie die Kräuter. Aber es war uns vergönnt, die Stachelbeer-Aromen zu vernehmen. Außerdem erschmeckte mein Dad Gewürzaromen wie Muskatnuss aus dem Wein. Dieser Sauvignon Blanc eignet sich hervorrangend für warme sommerliche Temperaturen an einem Sommerabend und kommt spritzig-herb sowie sommerlich-leicht daher. Der Weißwein aus Bingen hat uns prima geschmeckt und wird sicherlich nicht das letzte Mal ins Glas eingeschenkt werden.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Nexus 5, Nexus 7, BlackBerry, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.