Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Borussia Dortmund vor der Saisoneröffnung 2012/2013

| 1 Kommentar

Am 24. August starte die Bundesliga in ihre 50. Spielzeit. Seit 1963 elektrisiert die Liga die Menschen und sorgte für viele Überraschungen, Emotionen und Trauer. Auch für Borussia Dortmund ist die fünfte Spielzeit unter Trainer Jürgen Klopp etwas ganz Besonderes, denn erstmals gehen die Westfalen als doppelter Titelverteidiger – als Deutscher Meister und Pokalsieger – ins Rennen.

Quo vadis, Borussia?

Die spannende Frage ist: was kann Borussia Dortmund 2012 und 2013 in der Liga, im DFB-Pokal und in der Champions League erreichen? Setzt sich der Höhenflug in der DFL fort? Geht der Durchmarsch im Pokal weiter? Und gelingt endlich die Etablierung auf der europäischen Bühne, nachdem das Abschneiden in der Champions League in der vergangenen Spielzeit weniger eine Enttäuschung denn eine Blamage gewesen ist.

Der Kader 2012/2013

Die Mannschaft des BVB hat sich nominell nicht wirklich verändert. Spielerisch allerdings umso mehr, denn der Weggang von Shooting-Star Shinji Kagawa zu Manchester United schmerzt ungemein. Andererseits konnten die Borussen bereits im Januar mit dem frisch gekürten Spieler des Jahres Marco Reus einen Hochkaräter aus Gladbach für die neue Spielzeit verpflichten, den viele andere renommierte Klubs gern in ihren eigenen Reihen gesehen hätten.

Mit Julian Schieber vom VfB Stuttgart und Oliver Kirch vom Absteiger 1. FC Kaiserslautern ist auf den ersten Blick nur schmückendes Beiwerk für die zweite oder sogar dritte Reihe verpflichtet worden. Doch obacht, diese Sicht kann sich schnell verändern. Man denke nur an Lukas Pisczek, der nach seinem Wechsel von Hertha BSC Berlin einen ohne jede Übertreibung kometenhaften Aufstieg erlebt hat.

Die jungen und aufstrebenden Talente Mustafa Amini und Leonardo Bittencourt werden als klassische Ergänzungsspieler sukzessive an den Kader herangeführt und bei Jürgen Klopp mal mehr und mal weniger schnell ihre Bewährungsprobe im Profi-Kader erhalten.

Neben diesen fünf Neuzugängen gibt es noch einige aufstrebende Talente, die aus der A-Jugend und der zweiten Mannschaft des BVB, die in diesem Jahr erstmals in der 3. Bundesliga antreten darf, die möglicherweise die eine oder andere Einsatzchance bekommen werden.

Die offizielle Zielsetzung des BVB

Zur Saisoneröffnung Anfang Juli hat Borussia Dortmund als Ziel die Qualifikation für die Königsklasse ausgegeben. „Wir wollen uns erneut für die Champions League qualifizieren“, sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke gegenüber dem kicker Sportmagazin. Von dem Triple, dem dreimaligen Gewinn der Meisterschaft hintereinander wird also definitiv nicht bei Borussia gesprochen. Und das ist gut so. Denn auch andere Mannschaften spielen guten und erfolgreichen Fußball und dass Demut nicht nur bei den schwarz-gelben Fans angebracht ist, hatte ich bereits an anderer Stelle erörtert.

Der Supercup

Am 12. August gab es den ersten Vorgeschmack auf den von vielen prognostizierten Zweikampf Borussia Dortmund gegen Bayern München. Im Supercup, der eigentlich das Aufeinandertreffen zwischen dem Meister und dem Pokalsieger darstellt :-), kam es zum ersten Aufeinandertreffen der beiden Top-Teams nach der Sommerpause.

Nach langer Zeit gelang dem FCB wieder ein Sieg gegen den neuen und alten Herausforderer aus dem Westen und war damit Balsam auf die geschundene Vize-Seele. Das wenig hochklassige Spiel sollte auch dem letzten euphorisierten BVB-Fan vor Augen geführt haben, dass die Siegesserie des Teams von Jürgen Klopp kein Selbstläufer ist.

Meine Erwartungshaltung

Ich gebe bewusst vor der 50. Bundesliga-Saison keinen Tipp ab, wo Borussia Dortmund am Ende in der Tabelle landen wird. Dazu ist die Saison einfach zu lang und eine realistische Vorhersage einfach unmöglich. Ich wünsche mir vielmehr weiterhin Vollgas-Veranstaltungen meiner Mannschaft und packende Spiele des BVB.

Und was denkst Du?

Jetzt seid Ihr gefragt: welche Erwartung habt ihr an unsere Mannschaft und was erhofft ihr euch von Borussia?

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Eröffnung der Jubiläums-Saison mit knappem Sieg: Borussia Dortmund – Werder Bremen 2:1 (1:0) > Borussia Dortmund > BVB, Gib mich Die Kirsche, Heimspiel, Marco Reus, Mario Götze, Saison 20122013

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.