Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Eltern – Kind – Blogparade: Juli 2012

Bevor ich in den Sommerurlaub entschwinde, möchte ich natürlich die monatliche Eltern-Kind-Blogparade erledigen. Im Juli geht es passenderweise um den kinderfreundlichen Urlaub.

Damit ist das Thema die beste Vorbereitung für meinen Urlaub an der See, der uns nach drei Jahren Abstinenz ins schleswig-holsteinische Grömitz führt. Die vergangenen drei Jahre ging es nach Kühlungsborn, ins schöne Mecklenburg-Vorpommern. Und das Urlaubs-ABC ist – ähnlich wie das Familien-ABC im April – eine kreative Herausforderung, der ich mich gern stelle.

A wie Abfahrt Die Abfahrt am ersten Urlaubstag muss sorgfältig geplant werden.

B wie Beschäftigung Es gibt nichts Nervigeres als quengelnde Kinder. Daher sind ausreichend Beschäftigungsmöglichkeiten während der langen Autofahrt essenziell. Mehr dazu später im Text.

C wie Coffee Ich kann auf der Autofahrt in den Urlaub keinesfalls auf Kaffee verzichten. Der schwarze Muntermacher ist für mich der Garant für einen flotten Start.

D wie Disco für Kinder Weil wir die meisten Ferien bislang in Ferienwohnungen und nicht in Hotels verbracht haben, sind meine Kids bisher nicht mit Kinderdiscos in Berührung gekommen. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass die Disco nichts für sie ist :-)

E wie Engpass Es ist jedes Jahr das gleiche: die Zeit vor dem Start in den Urlaub vergeht wie im Flug und es ist noch soooo viel zu tun. Die Zeit ist dann der größte Engpass, um rechtzeitig alles erledigt zu haben.

F wie Freizeit Urlaub bedeutet ganz viel Freizeit. Dabei verstehe ich die freie Zeit insbesondere als Gelegenheit, mit meinen Jungs möglichst viel Zeit zu verbringen und genieße jeden Tag.

G wie Gaststätte Unser Urlaub in Grömitz wird 2012 wieder in einer Ferienwohnung direkt am Ostseestrand verbracht. Alle paar Tage gönnen wir uns den Besuch einer Gaststätte, um die örtlichen Fischspezialitäten zu genießen.

H wie Hotel Hotelaufenthalte im Sommerurlaub waren bisher bei uns Mangelware. Mit Kindern ist eine Ferienwohnung für zwei Wochen besser geeignet – und die Waage dankt es den Eltern nach dem Urlaub, denn Halbpension ist Gift für meine Hüften ;-)

I wie Icecream Eis und Urlaub passt einfach perfekt zusammen. Insbesondere unser Jüngster würde den Tag am liebsten mit einer kühlen Erfrischung beginnen.

J wie Joghurt Joghurt esse ich auch im Urlaub gern.

K wie Kühlungsborn Das Seebad an der Ostsee ist inzwischen kein Geheimtipp mehr und insbesondere für Familienurlaub sehr zu empfehlen. Für Tipps und Fragen stehe ich gern zur Verfügung :-)

L wie Langeweile Langeweile kenne ich im Urlaub nicht. Ich mag es nicht, 14 Tage lang nur am Strand zu liegen und in der Sonne zu dösen. Die richtige Mischung aus Strand- und Aktivurlaub ist für mich das A und O.

M wie Muscheln Meine Liebste, die übrigens auch bloggt (klick hier) sammelt liebend gern Muscheln

N wie No Go Für mich bedeutet Urlaub nicht, mich klamottentechnisch gehen zu lassen, das ist ein absolutes No Go. So würde ich meine Mitmenschen weder mit Flip Flops noch mit Netzhemden am Strand belästigen.

O wie Ostsee Die Ostsee ist mir viel, viel lieber als die raue Nordsee mit ihrer Ebbe. In der Ostsee lässt sich prima baden.

P wie Panik Panik steigt immer in der letzten Woche vor dem Urlaub auf. So viel muss noch erledigt werden und so wenig Zeit ist zur Erledigung der Aufgaben…

Q wie Quallen In der Ostsee gibt es ganz selten Quallen. Und falls sie doch einmal angeschwemmt werden, freuen sich meine Jungs über reiche Beute.

R wie Ruhe Ruhe ist auch im Urlaub ein Fremdwort – mit zwei Jungs ist das aber auch kein Wunder.

S wie Strand Strandurlaub ist wunderbar. Bislang haben wir die Ostsee und die Nordsee genossen und waren auch am Mittelmeer. Mal schauen, welche Strände in Zukunft noch dazu kommen werden.

T wie Tandem fahren Im Urlaub sind wir auch mit dem Rad unterwegs. Mal schauen, ob ich dieses Jahr ein Tandem ausleihe, um mit dem großen Sohn ein paar Runden zu drehen.

U wie Unterhaltung Es müssen nicht immer elektronische Spiele sein. Im Auto spielen wir mit den Kids gern “Ich sehe was, was Du nicht siehst und das ist…”. Dennoch haben wir in diesem Jahr erstmals ein Reisespiel für unseren tiptoi-Stift mit am Start. Das Spiel heißt Ratespaß auf Reisen.

V wie Verpflegung Schon kurz nach der Abfahrt haben meine Kids direkt Hunger und lassen sich direkt die belegten Brote und das frische Obst schmecken.

W wie Wellen Die Ostsee ist mit vielen Wellen einfach am schönsten.

X wie Xanten In der alten Römerstadt Xanten war ich vor vielen Jahren mit meiner Schulklasse. Ob ich im Urlaub mit meinen Kindern dort nochmal hinfahre?

Y wie Yacht Grömitz hat einen schönen Yachthafen, den wir uns anschauen werden.

Z wie Zuhause Trotz Sommerurlaub am Meer gilt immer wieder: Zuhause ist es am schönsten!

Vielen Dank auch an die Sponsoren im Juli 2012, die hier, hier und hier besucht werden können.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Nexus 5, Nexus 7, BlackBerry, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

5 Kommentare

  1. Wir sind auch Ostseefans. Bei der Nordsee muss ich ja Angst haben, dass das Wasser weg ist, wenn ich komme.

    LG Romy

  2. An die Ostsee haben wir es bisher leider noch nicht geschafft. Ich möchte da aber sehr gerne einmal hin. Ich liebe das Meer.
    Lediglich an der Nordsee waren wir bisher schon. Aber da hatten wir das tollste Strandwetter.
    Aber Autofahrten sind bei uns eine Qual da es meiner jüngsten schlecht wird. Selbst am Ziel angekommen, sind Ausflüge von dort aus, auch immer mit Übelkeit begleitet :-(

    Wir fahren auch bald weg und ich habe auch das Gefühl das mir die Zeit weg rennt, vor allem da ich bis zum letzten Tag arbeiten muß und meine Kleine ein paar Tage noch ein Eingriff im Gesicht und am Knie hat und dort was weggemacht bekommt.

    Liebe Grüße
    Nicole

  3. Oh ja..die Beschäftigung. Davon hatte ich bei unserem Urlaub auch jede Menge.

  4. Schade, dass die Ostsee von uns aus so weit ist. Uns zieht es meist eher Richtung Süden, aber vielleicht nehmen wir mal die andere Richtung ;-).

  5. Wir sind auch Ostseeurlauber (gut, für meinen Mann ist es Heimat, aber ich war als Kind schon gerne da oben). Kühlungsborn ist toll, da waren wir auch schon häufig, nächstes Jahr kommen wir mit euch. ;)