Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Infografik: Die letzte Zigarette

Rauchen gefährdet ihre Gesundheit. Das weiß heute beinahe jedes Kind – schließlich sind die Warnhinweise groß und breit auf jeder Schachtel Zigaretten angebracht.

Ich habe mir das Rauchen mit sechs Jahren abgewöhnt. Wirklich wahr und kein Mist. Und das kam so: mit meinem Freund (wobei die Jahre gezeigt haben, dass man mit dem Wort “Freund”) hier ganz vorsichtig umgehen muss… Mehr möchte ich dazu zum Schutz des Betroffenen nicht sagen) Jörg habe ich im Kindergarten und später in der Grundschule den einen oder anderen Quatsch gemacht. Unter anderem war es auch Jörg, der meinen jungen Körper erstmals mit Nikotin und Filterzigaretten in Kontakt gebracht hat.

Damals hatte er die Kippen und das Feuerzeug besorgt und wir haben in der Nähe meines Elternhauses hinter einem Holzschuppen die ersten Züge an dem Glimmstengel gemacht. Außer heftiges Husten kam bei mir aber nicht wirklich viel herum, während mein Kumpel schon einige Übung im Inhalieren des blauen Dunstes unter Beweis stellen konnte.

Doch nicht nur beim ersten Mal Rauchen stellte ich mich ungeschickt an. Ein Nachbar muss uns bei unserem verbotenen Spiel beobachtet und an meine Eltern verpfiffen haben. Denn als ich nach Hause zurückgekehrt bin, stellten meine Eltern direkt den Nikotin-Gestank fest und ich musste mit Anhauchen meiner Mum Abbitte leisten. Als Strafe durfte ich mir zwei Wochen lang keine Micky Maus-Hefte kaufen und wurde damit böse bestraft. Damit war das Kapitel Rauchen für mich erledigt.

Passend zum Thema Rauchen habe ich bei Oggy eine Infografik zum Qualmen entdeckt, die von Welt Online via Google+  verbreitet worden ist. Die Grafik gibt Aufschluss darüber, welche Vorgänge im Körper ablaufen, wenn die Entscheidung zum Nichtrauchen gefällt worden ist und konsequent umgesetzt wird:

Infografik Die letzte Zigarette Nikotin Welt Online Google+

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Nexus 5, Nexus 7, BlackBerry, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

4 Kommentare

  1. Och Manno.
    Habe letzte Woche noch notiert, dass ich darüber mal einen Artikel bringen will.
    Jetzt bist du mir zuvorgekommen! :D
    Ich war, bin und bleibe hoffentlich ein Leben lang rauchfrei!
    Auf eine gute und stabile Gesundheit, Alex

  2. Faszinierend ist, dass dein Freund zwischenzeitlich nicht aufgehört hat (also bis vor 5 Jahren als ich ihn das letzte Mal traf) und obendrein aktiver Sportler ist…

    So einen besten Freund hatte ich auch, meiner – nennen wir ihn Uwe hat das versucht als wir 15 waren. Drei Kippen später in die ich rein pustete und sie anschließend zerbrach wurden ihm seine Versuche zu teuer…

    So gesehen hab ich nie geraucht, es auch nie probiert. Beim Abi hab ich dann Zigarren geschmaucht, aber das war was anderes und hielt auch nur ein paar Jahre… Cherrytabak in Pfeifen find ich interessant mal zu riechen wenns jemand raucht, selber rauchen brauch ich nicht – besten Dank.

    • Sehr löblich, Sven! Was macht eigentlich der – nennen wir ihn mal so – Uwe?

      Nachträglich fiel mir ein, dass ich 1997 auch noch eine Slim Line geraucht habe, aber das ist eine andere Geschichte :-)

      • Den hab ich schon lange, über 20 Jahre aus den Augen verloren, war ne Grundschulfreundschaft die 3-5 Jahre später nochmal kurz aufflammte. Ab Oberstufe war es da vorbei und das war und ist bis heute auch gut so.