Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Die Bunte SchokoTour von Ritter Sport in Mönchengladbach

| 5 Kommentare

Seit Donnerstag vergangener Woche gastierte Ritter Sport mit der Bunte Schoko Tour am Niederrhein in Mönchengladbach. Als Ritter Sport Botschafter war ich natürlich auch live vor Ort.

Freitag Nachmittag bin ich gemeinsam mit Anne, Liam und Luke zum Alter Markt aufgebrochen, um mir selbst ein Bild von der SchokoTour zu machen. Besucher der Tour können nur erahnenen, wieviel Aufwand und welche logistische Meisterleistung hinter der mehrwöchigen Schokoladen-Rundfahrt quer durch die Bundesrepublik Deutschland steckt.

Ritter Sport Bunte SchokoTour Mönchengladbach

Shopping und Informatives

Das dreistöckige Gebäude ist schon von weitem gut zu erkennen. Die neun Container, die zusammengefügt die Mobile SchokoTour ergeben, bieten im Erdgeschoss Erlebnisse für die Sinne und für die grauen Zellen. Eine ganze Wand ist auf der linken Seite der Firmen-Geschichte gewidmet. Anhand zahlreicher Illustrationen und Fotos kann die Historie der Ritter-Chocolatiers nachgelesen werden. Innovative Touchscreens animieren zum Nachlesen und Entdecken. Für die Kids gibt es à la Tip Toi außerdem die Möglichkeit, viel Wissenswertes aus Waldenbuch zu lernen, das teilweise interaktiv vermittelt wird.

Außerdem gibt es nicht weniger als alle 45 verschiedenen Sorten Schokolade von Ritter Sport zu kaufen. Der Shop auf der rechten Seite des Erdgeschosses hält darüber hinaus neben Merchandising-Artikel aus dem Hause Ritter auch zwei Raritäten bereit: die Ritter Sport Mousse au Chocolat und Fondente Extra mit 71 Prozent Kakao, die beide nicht mehr in Deutschland vertrieben werden.

Im Rahmen der Bunte SchokoTour gibt es außerdem fünf neue Ritter Sport-Schokokreationen, die ausschließlich in dem Schokoladenkubus erhältlich sind. Die 100 Gramm-Tafeln kosten 2,49 Euro und sind in den Geschmacksrichtungen Knackige Nuss, Banane & Crisp, Erdbeerknusper, Bunte Schoko und Scharfe Schoko erhältlich. Ebenfalls im Erdgeschoss des Kubus können die Besucher Augenzeuge der Zubereitung der fünf köstlichen Sorten werden und dem Chocolatier bei der Herstellung über die Schulter schauen.

Die Ritter Sport Schokoladen Werkstatt

In der zweiten Etage befindet sich ein kleines Café mit schokoladigen und nicht-schokoladigen Erfrischungen, das zum Verweilen einlädt. Außerdem befindet sich hier ein Highlight der SchokoTour: die Schoko-Werkstatt. Die Schoko-Werkstatt ist nur für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren gedacht, um selbst kreativ zu werden (nur Ritter Sport-Botschafter wird ein Einblick in die Werkstatt gewährt 🙂 ).

Doch ehe es an die Schoko-Arbeit geht, wird zuvor zwanzig Minuten Schokoladen-Wissen vermittelt. Wir lernen viel über die Herkunft der Kakaobohne und erfahren, wie die Schokolade ihren Siegeszug in Europa angetreten hat. Ritter Sport produziert übrigens täglich 2,5 Millionen Tafeln Schokolade, die in 90 Länder verkauft werden. Nach so viel Wissensaufnahme wird es wieder praktisch: es geht in die Schoko-Werkstatt.

Ritter Sport Bunte SchokoTour Mönchengladbach

Aus sechs Zutaten (u.a. Schokostreusel und Gummibärchen) darf jeder kleine Chocolatier drei auswählen, diese mit Schokolade vermischen und ordentlich in der Form ausklopfen, damit sich in der schokoladigen Form keine Blasen bilden, die im fertigen Produkt unschön aussehen würden. Nach getaner Arbeit muss die frisch kreierte Schokolade auskühlen.

Die kleinen Schleckermäuler vertreiben sich die fünfzehn-minütige Wartezeit mit der Gestaltung der Verpackung für die Eigenkreation. Mit bunten Stiften wird die Pappschachtel für die 100-Gramm-Tafel bemalt und kann anschließend freudestrahlend in Empfang genommen werden.

Ritter Sport Bunte SchokoTour Mönchengladbach

Mönchengladbach ist übrigens schon die siebte Station im Rahmen der SchokoTour 2011 gewesen – und ich laut Auskunft der Angestellten der erste Ritter Sport Botschafter!

Als nächstes geht es am Wochenende ins CentrO nach Oberhausen. Dort wird Ritter Sport neun Tage zu Gast sein. Übrigens: auch die Rheinische Post hat von dem Besuch aus Waldenbuch berichtet.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

5 Kommentare

  1. Schöner Bericht und ein bischen neidisch bin ich ja schon, da für mich die Tour zu weit weg ist – das muss ich an dieser Stelle einfach einmal anprangern. 😉
    Anyway, ein guter (lokaler) Einblick, der Schokiproduktion von Ritter Sport. Ich bewundere noch immer diese Anstrengungen und den Aufwand seitens Ritter Sport für diese Tour. Wer Schoki mag, in der Nähe wohnt, der muss sich „die Container“ anschauen! <– Tipp!

  2. Vielen Dank für den Bericht! Ich hoffe ja immer noch, dass ich eine der Stationen besuchen kann 🙂

  3. Hab eben mal die Tour angeschaut, aber bei uns in der Nähe kommt sie nicht vorbei. Allerdings bin ich im Juli drei Wochen an der Ostsee und werde mir den Timmendorfer Strand mal vormerken, vielleicht klappt es ja 🙂

  4. Mensch, umso schader finde ich, dass wir den Ritter-Cubus bei uns daheim verpasst haben. Und das nur, weil’s geregnet hat!

  5. Pingback: Österliche Grüße von RITTER SPORT > Ritter Sport > Ostern, Ritter Sport, Ritter Sport Botschafter, Schokolade

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.