Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Das Dortmunder Fußballstadion heißt weiterhin nicht Westfalenstadion

| Keine Kommentare

Borussia Dortmund hat heute Mittag zur Pressekonferenz geladen und vor dem Termin waren die Spekulationen breit gefächert, was denn wohl der Anlass sei.

Angefangen von einer möglichen Vertragsverlängerung mit Torjäger Robert Lewandowski über die Vorstellung eines neuen Sponsoren bis hin zu einer nicht mehr für möglich gehaltenen Vertragsverlängerung des Japaners Shinji Kagawa war alles mit dabei. Andere Überlegungen gingen Richtung Puma. Sollte der neue Ausrüster, der ab 1. Juli 2012 die Jerseys des alten und neuen Meisters kreiert, die neue Kollektion bereits sechs Wochen vor dem Wechsel präsentieren?

Falsch, falsch und wieder falsch. Weder Robert noch Shinji tauchten im Presseraum des Westfalenstadions auf. Und auch Puma – Vertreter waren nicht zugegen. Stattdessen gab der Verein Borussia Dortmund eine andere Vertragsverlängerung bekannt: Signal Iduna hat sich die Namensrechte am Westfalenstadion bis ins Jahr 2021 gesichert.

SIGNAL IDUNA PARK Westfalenstadion Borussia Dortmund BVB YouTube Vertragsverlängerung

Diese Nachricht sorgte bei den Fans nicht wirklich für Freudenausbrüche. Im Gegenteil. Bei Twitter und Facebook wurde die Nachricht mit Skepsis und folkloristischen Schmähungen kommentiert. Ich kann einige Einlassungen nachvollziehen – schließlich ist hier im Blog auch nur vom Westfalenstadion und nur in ganz, ganz wenigen Ausnahmefällen vom Signal Iduna Park die Rede -, doch teilweise geht mir die Polemik der Anhänger zu weit.

Schließlich schenkt der BVB dem Versicherungskonzern nicht die Rechte, sondern bekommt jährlich eine siebenstellige Summe für die Verwertungsrechte. Das ist kein Pappenstiel! Darüber hinaus war es auch die Signal Iduna, die auch in schlechteren Zeiten (ja, die gab es – und das ist noch nicht so lange her!) zur Borussia gehalten und sie finanziell unterstützt hat. Und dass Watzke, Zorc & Co. an langfristigen Partnerschaften für unseren Klub interessiert sind, sollte sich auch herumgesprochen haben.

Aber ich schweife ab. Anlässlich der Verlängerung des Vertrages mit dem BVB hat Borussia Dortmund ein Video veröffentlicht, dass die Emotionen im größten und schönsten Fußballtempel der Welt eindrucksvoll in Szene gesetzt hat:

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.