Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Trigami wurde ebuzzing – und alles wurde schlechter

| 15 Kommentare

Es war vor einem Jahr: Im Mai 2011 hat sich Trigami mit ebzuzzing zusammengeschlossen. Die Versprechungen des Trigami-Teams aus Basel klangen vielversprechend:

„Es ist soweit. Trigami geht den nächsten Schritt und schliesst sich mit ebuzzing zusammen, einem Unternehmen der Wikio Group. Die offizielle Pressemitteilung inkl. weiterer Hintergrund-Infos ist in unserem Blog zu lesen. Nun werden Dir bestimmt einige Fragen durch den Kopf schiessen. Vielleicht fragst Du Dich z.B. „Was bedeutet das für mich?“, „Wer ist ebuzzing?“, „Werde ich weiterhin Rezensionen schreiben und damit Geld verdienen können?“. Wir werden versuchen all diese Fragen umfassend zu beantworten, schliesslich bist auch Du Teil von Trigami.

Es ist soweit. Trigami geht den nächsten Schritt und schliesst sich mit ebuzzing zusammen, einem Unternehmen der Wikio Group. Die offizielle Pressemitteilung inkl. weiterer Hintergrund-Infos ist in unserem Blog zu lesen. Nun werden Dir bestimmt einige Fragen durch den Kopf schiessen. Vielleicht fragst Du Dich z.B. „Was bedeutet das für mich?“, „Wer ist ebuzzing?“, „Werde ich weiterhin Rezensionen schreiben und damit Geld verdienen können?“. Wir werden versuchen all diese Fragen umfassend zu beantworten, schliesslich bist auch Du Teil von Trigami.

ebuzzing Logo   Trigami Logo

Welche Vorteile hat das für Dich?

Einige, soviel steht fest. So wirst Du z.B. künftig von zwei Auszahlungen monatlich profitieren (immer vorausgesetzt Du warst auch schön fleissig ;o). Wir werden neue Verdienstmöglichkeiten anbieten, wie beispielsweise „Video-Seeding“. Dies hat für Dich zur Folge, dass Du Dich für zusätzliche Kampagnen bewerben und Dich mit einer neuen und interessanten Dienstleistung auseinander setzen kannst. Doch das ist noch längst nicht alles. Durch den Zusammenschluss mit einem international tätigen Unternehmen wirst Du entsprechend Zugang zu mehr und internationalen Kampagnen haben.

Oder anders gesagt: Trigami goes Europe! Mehr Kampagnen, mehr Verdienst!

Es wird allerdings auch zu technischen Fortschritten kommen. Die neue Plattform wird es uns z.B. erlauben nervigen Leerläufe in der Qualitätskontrolle zu vermeiden. Natürlich werden noch weitere Veränderungen auf uns zukommen. Wir haben einen FAQ Beitrag erstellt. Dieser beantwortet u.A. wie es mit der trigami.com Plattform weitergeht, wie sich Kampagnenabläufe ändern können und was sonst alles neu ist.

Solltest Du weitere Fragen haben, dann schick uns doch einfach eine E-Mail auf service@trigami.com.

Wir möchten diesen Anlass auch gleich nutzen, um uns für Deinen Einsatz und die tolle Zusammenarbeit zu bedanken. Nun sind wir natürlich selbst gespannt und freuen uns auf die gemeinsame Zukunft mit Dir, allen Trigami Bloggern und unserem neuen Partner ebuzzing.“

Das liest sich alles wunderbar. Alleine das ständige Wiederholen von „schliesslich bist auch Du Teil von Trigami.“ ließ die Erwartungen in die Höhe schnellen. Auch das Versprechen,  „Mehr Kampagnen, mehr Verdienst!“ klang verheißungsvoll. Doch was ist aus den Versprechungen geworden?

Viele Versprechungen, wenig Umsetzung

Leider ist ein Jahr später nicht viel von den Versprechungen übrig geblieben. Anstelle von interessanten Produkttests oder Reviews im allgemeinen wie von Trigami gewohnt (eine Übersicht meiner Veröffentlichen auf dem Blog findet sich hier) kamen nur in unregelmäßigen Abständen Video-Kampagnen als Angebot ins E-Mail-Postfach geflattert.

Langweilige Videokampagnen. Und diese Kampagnen waren mit einer Vergütung „pay per view“ ausgestattet, die jegliches Mitwirken meinerseits ausgeschlossen haben:

Ebuzzing verfügbare Kampagnen Video Artikel

Sollte sich ebuzzing von einem umfassenden Promoter zu einem reinen ebuzzing-Video-Kiosk gewandelt haben? Wenn ich Videokampagnen promoten möchte, mache ich das über meine sozialen Netzwerke bei Twitter und Facebook. Aber nicht über ebzuzzing. Wie sponsored content im Videobereich wirkungsvoll und erfolgreich laufen kann, stellt derzeit shareifyoulike (ich habe den Dienst hier – klick – vorgestellt) eindrucksvoll unter Beweis. Die Webseite ist übersichtlich, intuitiv bediendbar und die Auszahlungsmodalitäten kundenorientiert.

Auszahlung: Guthaben von ebzuzzing erhalten

Apropos Auszahlungen: seit mehr als dreizehn Monaten erwarte ich eine Zahlung von ebuzzing. Ich habe im März 2011 einen Artikel für ebuzzing geschrieben und veröffentlicht. Die Vergütung lag unterhalb der Auszahlungsgrenze von 50 Euro. Auf meine Anfrage bei ebuzzing erhielt ich die Antwort, dass es keine Ausnahme von der Regel gäbe und ich erst bei Erreichen der Auszahlungsgrenze über mein Guthaben verfügen könne.

Angeregt von diversen Blogbeiträgen wie

habe ich mich dazu entschlossen, meinen Account bei ebuzzing zu kündigen.

Kündigung des Accounts bei ebuzzing

Wer seinen Account bei ebuzzing kündigen möchte, ist erst einmal ratlos. Auf der Webseite gibt es keinen Link zu einer Kündigung. Auch die FAQ geben keinerlei Hinweise zur Schließung des Kontos.

Deshalb habe ich am 17. April 2012 folgende E-Mail über das Kontaktformular an ebuzzing gesendet:

Guten Morgen,

ich möchte meinen Account „xxxxxx“ löschen und bitte Sie, die Löschung zu bestätigen und mein Kontoguthaben auf mein Bankkonto zu überweisen.

Gruß
Marc Höttemann

Drei Tage später, am 20. April 2012, flatterte die Antwort in mein Postfach:

Sehr geehrter Herr Höttemann,

wir schreiben Sie bezugnehmend auf Ihre Guthabenauszahlung an. Aufgrund schwerwiegender technischer Probleme bei unserer Plattformumstellung ist es uns leider bei einigen Bloggern nicht möglich, eine Auszahlung über unser System zu leisten.

Dies ist leider in Ihrem Fall derzeit ebenfalls nicht möglich. Um Ihnen den laut Ebuzzing Dashboard zustehenden Betrag dennoch schnellstmöglich auszahlen zu können, bitten wir Sie, uns Ihre Dienstleistung samt Steuernummer in Rechnung zu stellen. Bitte schicken (per Anhang ebenfalls möglich) Sie diese an die Ebuzzing GmbH mit folgender Adresse  

Ebuzzing GmbH
An der Thomaskirche 14
21224 Rosengarten

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und verbleiben mit freundlichen Grüßen,
Ihr Ebuzzing-Team

Aha: „Aufgrund schwerwiegender technischer Probleme bei unserer Plattformumstellung“ kann ebuzzing kein Geld an mich auszahlen. Stattdessen soll ich eine Rechnung stellen, um mein Geld zu erhalten?

Rechnung an ebuzzing stellen

Damit ich das Kapitel ebuzzing endlich schließen kann, habe ich am 24. April 2012 die gewünschte Rechnung ausgestellt und an ebuzzing gesendet. Ich bin gespannt, wann ich meine Rechnung bezahlt bekomme.

Nutzt Ihr noch ebuzzing?

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

15 Kommentare

  1. Habe Neuigkeiten. Vor einigen Wochen habe ich eine weitere Mail an ebuzzing geschrieben, dass sie meinen Account und meine gespeicherten Daten komplett löschen sollen. Allerdings etwas schärfer formuliert als die letzten zig Mails. Am Mittwoch bekam ich eine Mail, dass mein Account gelöscht sei!
    Da ich dem Laden nicht ganz traute, habe ich gerade versucht mich einzuloggen.

    Und was ist passiert? Richtig, mein Account und alle meine Daten sind nach wie vor vorhanden!!! Angelogen haben sie mich also auch noch. Werde jetzt wohl doch langsam gerichtlich vorgehen müssen…

  2. Tja und ich habe zwar kein Trigami benutzt, dafür aber die Wikio-Seite.
    Welches ebenfalls – in meinen Augen – den Bach runter ging und geht.
    Schade, gab es ja sogar die Wikio-Freunde von Matthias auf zentodone.eu.
    Angenehmes Wochenende, Alex

  3. So sehe ich das auch, leider ein enormer Abstieg…
    Schade ist es um Trigami, die waren immer super!
    Siehe auch andere Usermeinungen dazu: http://www.sjmp.de/blogging/abmeldung-von-ebuzzing-ex-trigami/

  4. Wenn Du die Rechnung gestellt hast, solltest Du auch dein Geld bekommen. Bei mir war es zum Glück am nächsten Tag da und das Konto wurde gelöscht.

    Ich habe also mit eBuzzing abgeschlossen. Zum Glück!

  5. Da hatte ich wohl einfach verdammtes Glück, dass es bei mir relativ problemlos über die Bühne ging.

  6. Ich habe die gleichen Erfahrungen wie Du gemacht. Schlechter Support und die Auszahlung lässt auch ewig auf sich warten. Ich werde jetzt bald eine schriftliche Kündigung schreiben und auf die Auszahlung meines Geldes bestehen. In den AGB steht ja, dass man dann nach 45 Tagen sein Guthaben ausbezahlt bekommt.

    Halte uns doch auf dem Laufenden falls du eine Zahlung erhalten solltest 🙂

  7. Ich schau da auch nur ab und zu rein, die Kampagnen sind aber nicht interessant. Über den Trigami-Teil geht gar nichts mehr, oder? Ich werd mal schauen, wie hoch mein Guthaben dort ist und meinen Account ebenfalls löschen.

  8. Donnerwetter, vielen Dank für die Informationen. Über den Dienst bin ich letztes Jahr auch einmal gestolpert – habe mich dann aber dort nicht registriert, weil ich mich vorher noch genauer informieren wollte. Na, und dann war’s auch schon halb vergessen; hat offensichtlich auch seine guten Seiten, mal etwas auf die lange Bank zu schieben. Trotzdem wünsch ich Dir natürlich viel Glück mit Deiner Rechnung!

  9. Wirklich schade um Trigami, wirklich schade. In meinem Fall hat sich Trigami-Chef Alain ja sogar selbst zu Wort gemeldet. Und bei mir scheint eine Löschung des Accounts wohl wirklich geschehen zu sein.
    Ob jetzt nur gesperrt, oder gelöscht, das ist mir mittlerweile gleich, Hauptsache ebuzzing lässt mich weiterhin in Ruhe.

  10. Pingback: eBuzzing / Wikio Ranking Kategorie Life Juni 2012 > Weblog > eBuzzing, Preview, Ranking, Wikio

  11. Pingback: Wie kann ich mein Blog für ebuzzing bzw. Wikio anmelden? > Weblog > Anmeldung, eBuzzing, Wikio

  12. Ich habe interessante News!
    Zwei ehemalige Trigami-Mitarbeiterinnen haben eine eigene Firma gegründet: http://www.net-developers.de/blog/2012/11/20/das-neue-trigami-blab-ch/

    Was haltet ihr davon?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.