Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Eltern – Kind – Blogparade: Aufgabe 2

| 3 Kommentare

Die zweite Aufgabe der Eltern-Kind-Blogparade wird eine Retrospektive. Es geht um die Schwangerschaft, Geburt und Babyzeit.

Eltern-Kind-Blogparade Woche 2 Motto Schwangerschaft Geburt Babyzeit

Als Anne und ich im Sommer 2000 geheiratet haben, war das der erste Schritt zur Familiengründung. Ich bin in dieser Hinsicht Traditionalist, ich wollte schon immer eine Familie mit zwei Kindern gründen. Und nicht einmal drei Jahre später nach unserem schönsten Tag im Leben war es dann soweit: ein weiterer Höhepunkt unseres Lebens kündigte sich an.

Wir hatten unheimliches Glück, denn 2002 waren wir im Mai für drei Wochen mit dem Wohnmobil im Westen von Kanada unterwegs und wollten anschließend „in die Produktion einsteigen“. Ein Schwangerschaftstest war fast schon überflüssig, denn wir benötigten nicht viele Anläufe und zack, war die Schwangerschaft da. Die neun Monate der Schwangerschaft waren aus meiner Sicht ein Leichtes (ich habe ja auch leicht reden, ich weiß), denn echte Gefühlsachterbahnen oder eine durchgewirbelte Gefühlswelt gab es bei Anne gar nicht.

In Sachen Namenswahl waren wir uns auch schnell einig. Weil mein Nachname recht lang ist, war – wie bei mir übrigens auch – ein kurzer, zweisilbiger Vorname Pflicht. Sowohl für ein Mädchen als auch einen Jungen hatten wir rasch einige Namen in der engeren Auswahl. Als der Älteste dann am 2. April 2003 auf die Welt gekommen ist, mussten wir uns nur noch zwischen den beiden Namensoptionen Liam und Eric entscheiden. Liam machte dann am Ende des Rennen.

Nach der Geburt von Liam waren wir uns einig, dass wir mit der nächsten Schwangerschaft nicht zu lange warten wollten. Das Schicksal hatte in dieser Hinsicht aber andere Pläne mit uns. Doch das ist eine andere Geschichte. So dauerte es dreieinhalb Jahre, bevor Luke am 11.11.2006 auf auf die Welt gekommen ist und seitdem unser Leben bereichert.

Die Sponsoren der zweiten Runde bei der Eltern-Kind-Blogparade sind dieses Mal übrigens Nûby, Babystrauss und Spielwelt.

Alle bisherigen Beiträge von mir zur Eltern – Kind – Blogparade findet Ihr übrigens hier.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

3 Kommentare

  1. Eure Jungs haben schöne Namen (und der 11.11. ist ein tolles Geburtsdatum!)

    Und ja, die Männer haben immer leicht reden, die müssen ja keine 10-30 Kilo mehr mit sich herumschleppen. 😉

  2. Kinder wirbeln das Leben positiv durcheinander. Stets eine Bereicherung, wenn man das Glück in Ihnen leuchten sieht.

    Beste Wünsche,

    Sven

  3. Luke ist ja mal ein ungewöhnlicher Name. Dazu gibt es bestimmt eine Geschichte 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.