Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Video: Bundespräsident Christian Wulff bricht sein Schweigen

| Keine Kommentare

Endlich ist es passiert: Bundespräsident Christian Wulff ist vor die Öffentlichkeit getreten und die längt überfällige Erklärung abgegeben.

Der Ärger um den Kredit von 500.000 Euro

Es hat lange gedauert: nach der Affäre um den privaten Kredit für sein privates Haus stand Christian Wulff im Kreuzfeuer der Kritik. Schließlich waren 500.000 Euro kein Pappenstiel. Schon zu Weihnachten wurde von Wulff die lange erhoffte Presseerklärung erwartet.

Stattdessen sprach der ehemalige niedersächsische Ministerpräsident auf die Mobilbox von Bild-Chef Kai Diekmann. Über den genauen Wortlaut des einseitigen Dialogs wurde lange gemutmaßt – doch inzwischen ist die als Wulffplag benannte Rekonstruktion des Monologes gelungen.

Ein Spaßvogel hat übrigens zwischenzeitlich das berufliche Domizil in Berlin, das Schloss Bellevue, bei der Immobilienbörse Immobilienscout 24 zum Verkauf gestellt. Leider konnte das Angebot nur kurze Zeit aufrecht erhalten werden.

Christian Wulff gibt eine Erklärung ab

Und jetzt ist es endlich soweit. Jetzt gibt unser Bundespräsident die lang ersehnte Erklärung zu all den Vorwürfen ab. Vorhang auf:

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.