Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Video: Radioscherz – Marko Arnautovic guckt Pornos

| 1 Kommentar

Marko Arnautovic, Stürmer und bisweilen enfant terrible bei Werder Bremen und in der österreichischen Nationalmannschaft, ist beim Porno gucken erwischt worden.

Zumindest möchte ihm das der österreichische Ö3-Callboy Gernot Kulis vorspielen, der sich bei diesem Radiostreich als Didi Constantini, den amtierenden Trainer der österreichischen Nationalmannschaft, ausgibt:

Der Streich am Radio kann hier heruntergeladen werden

Der Gespräch im Wortlaut

  • Hallo Marco, hier ist der Didi Constantini.
  • Hallo.
  • Marco, wir haben schon wieder ein Problem. Angeblich hängst du jede Nacht vor dem Pay TV-Sender. Ich weiß nit, was mit dir los ist. I mein, was soll den das?
  • Wer hat das wieder gesagt?
  • Das ist ja wurscht, des is halt amal so.
  • Ich weiß nicht, was hier das Problem ist.
  • Anscheinend ziehst du dir Videos rein. Das hat mit Sport nix mehr zu tun.
  • Das sind ganz normale Filme. Wie „The Fast and the Furious“.
  • Das sind ärgere Sachen. Das sind Pornos. Heut fragen sie mich, was führt der Arnautovic wieder auf. Du bist angeblich bis zwei, halb drei Uhr im Zimmer narrisch gwesen.
  • Das soll mir einer beweisen, dass ich bis zwei, halb drei Uhr auf war.
  • Und Frauen waren auch dabei.
  • Ich habe alles eingehalten. Die anderen wollten bei mir schlafen. Ich habe aber gesagt, das interessiert mich nicht.
  • Bitte Bettruhe einhalten.Sei so lieb, wir spielen gegen die Türkei. Das wird ein Mordsdesaster, wenn du nicht schlafen gehst.
  • Trainer, ich schwöre bei meiner Mutter: Ich geh schlafen. Ich bin fit. Ich bringe meine Leistung. Ich weiß nicht, wo das Problem ist.
  • Ich muss die konsequente Linie einhalten. Ich muss jetzt jemanden nachnominieren für das Spiel gegen die Türkei.
  • Sie wollen mich jetzt raushauen (stöhnt).
  • Es is halt amal so. Weißt du wer dein Nachfolger ist?
  • Na.
  • Der Ö3 Callboy.
  • Wollt ihr mich häkeln? Gehts euch noch gut? Was redet ihr von Porno? Extrem, wie du das machst.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Vollkommen unwitzig, abgelutscht und unnötig. Die Schluchtenscheisser sollten froh sein, dass sie einen Spieler seiner Güte haben, der Dank Werder wieder einigermaßen in die Spur kommt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.