Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Show your Tits on Twitter: #Boobsday reloaded

| 2 Kommentare

Gestern Nachmittag tauchte ein längst vergessener Hashtag in meiner Twitter-Timeline auf: #Boobsday.

Im vergangenen Jahr war die Premiere, als sich erstmals Frauen – und auch Männer – aufgemacht haben, um ihren herkömmlichen Avatar beim Kurznachrichtendienst gegen mehr oder weniger nackte Brust – Bilder auszutauschen. Am Ende wurde sogar die Miss #Boobsday gewählt.

Und auch heute werden sich viele verwundert die Augen reiben, wenn sie haufenweise Brustansätze, Dekolletes und Brüste in den Avataren ihrer Twitterkontakte sehen werden. Viele finden das lustig, einige sind genervt und manche finden es scheußlich – mir gefällt´s!

Wählt die Miss #BoobsDay 2011

Uli hat mich in den Kommentaren darauf hingewiesen, dass auch in diesem Jahr die Miss #BoobsDay 2011 gewählt werden  kann. Wer ist Euer Favorit?

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

2 Kommentare

  1. Ja, ich hab auch mitgemacht und bin auch auf dem Bild zu sehen! (5. Reihe, vorletztes Bild^^) Ich find die Aktion ganz witzig, auch wenn viele dagegen sind. Mir aber egal. Ich hab Spaß dran und man lernt dabei auch viele neue Twitterer kennen und das jetzt nicht nur notgeile Kerle, sondern eher super liebe Frauen.

    Aber nicht vergessen, auch in 2011 gibt´s ein Voting der schönsten Boobs. http://boobsday.de/voting-2011/

    @Marc Verlinke doch noch das Voting in deinem Artikel, vielleicht lesen einige meinen Kommentar nicht! ;p

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.