Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Guy Gadbois erklärt den Schweppes Appeal

| 3 Kommentare

[Sponsored Post]Fast jeder kennt Schweppes, das Erfrischungsgetränk, das  es in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen zu kaufen gibt. Seit 1783 erfrischt Schweppes die durstigen Kehlen in mehr als neunzig Ländern auf der Welt und gilt damit unbestritten als ältestes Erfrischungsgetränk der Welt.

Ich bevorzuge beispielsweise Ginger Ale von Schweppes, das sich nicht nur als Durstlöscher, sondern auch als Mixgetränk in Verbindung mit der Zubereitung von köstlichem Frozen Strawberry Margarita eignet. Meine Frau hingegen ist von der bitteren Süße des Bitter Lemon angetan, während wieder andere auf Schweppes Tonic schwören.

Jeder kennt aber nicht nur Schweppes. Jeder hat auch schon einmal vom „Sex Appeal“ gehört. Meine Erfahrung in Sachen Sex Appeal ist: Sex Appeal hat man – oder man hat ihn nicht. Frauen sind vom Sex Appeal des George Clooney angetan und schmilzen dahin, während es bei den Männern Megan Fox ist, die Männerherzen höher schlagen lässt. Aber „Schweppes Appeal“? Das war mir bislang unbekannt.

Auf Facebook wird der „Schweppes Appeal“ in Wort und Bild von Guy Gadbois erklärt. Wer ist Guy?, wird sich jetzt der eine oder andere fragen. Ihr kennt Guy Gadbois nicht, den Meister der Verführung? Der dunkelhaarige Gentleman ist bekannt dafür, die Kunstsprache Schweppesy zu beherrschen und damit für Furore zu sorgen.

All das kann man sich auf der Facebook – Seite von Schweppes anschauen. Nach einer kurzen Einführung auf der Facebook – Seite mit einem Video (siehe unten) kann jeder selbst seinen Schweppes Appeal verbessern. Und im Gegensatz zum Sex Appeal – den man nun mal hat oder nicht hat – kann der Schweppes Appeal dank eifriger Übung stetig gesteigert werden.

Guy erklärt uns dabei im Rahmen von drei kurzen Sequenzen drei flotte Slogans, die das Herz des Partners dahin schmelzen lassen sollen. Sei es, wenn er zärttlich „“If I could rearrange the alphabet, I would put U and I together.“ säuselt oder ganz unschuldig konstatiert „I like having Schweppes with strangers. And you?“.

Das klingt komisch? Probiert es einfach aus und überzeugt Euch selbst auf dieser Seite.

Diese Schweppes – Werbekampagne verantwortet übrigens die renommierte niederländische Red Urban Agentur unter der Leitung des bekannten Online Kommunikations Manager Menno Braakman. Braakman hat in diesem Jahr den Titel „Marketing Talent Of The Year 2011“ verliehen bekommen.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

3 Kommentare

  1. wenn sie doch nur endlich Schweppes® Russian tonic auf den deutschen Markt brächten…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.