Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Test iPad – App: Wundermemo HD – Der Spieleklassiker mit neuen Varianten

Seit gut zwei Monaten bin ich im Besitz eines iPads und möchte auf das Tablet nicht mehr verzichten. In unregelmäßigen Abständen möchte ich interessante Apps vorstellen, die noch nicht so bekannt, aber einen Blick wert sind.

Schon am ersten Tag mit dem iPad stellte ich fest, dass das Produkt aus dem Hause Apple wie gemacht für Kinder ist und somit nicht nur Erwachsene Spaß damit haben. Meine beiden Söhne stellten auch schnell unter Beweis, wie sie scheinbar mühlelos und ohne Vorkenntnisse über den Touchscreen gleiten und mit den – kindgeeigneten – Applikationen umgehen können.

Aus diesem Grund habe ich einen Blick auf die große Auswahl an Kinder-Apps im App Store geworfen und war von dem riesigen Sortiment mehr als angetan, aber auch erschlagen.  Mein Jüngster, viereinhalb Jahre alt, liebt ganz besonders Memory und daher war der Test der iPad-App Wundermemo HD eine Pflichtaufgabe.

Die App “Wundermemo HD”, die es übrigens auch als Version für das iPhone und den iPod touch gibt, verbindet das klassische Memory mit den Vorzügen des iPads.

Wer Memory bislang nicht kennen sollte (ja, das soll es geben!), hier die Regeln: eine gerade Anzahl von Karten, auf deren Vorderseite paarweise identische Motive abgebildet sind, werden gemischt, verdeckt auf dem Tisch ausgebreitet und müssen nacheinander von den Spielern aufgedeckt werden. Jeder Spieler darf nacheinander zwei Karten aufdecken. Zeigen beide Karten das gleiche Motiv an, darf der Spieler die Karten behalten. Ist das nicht der Fall, werden beide Karten wieder umgedreht und der Nächste ist an der Reihe und darf sein Glück versuchen. Wer nach dem Aufdecken aller Karten die meisten Pärchen gefunden hat, hat das Spiel gewonnen.

Bei “Wundermemo HD” gibt es drei Spielmodi, die am Anfang ausgewählt werden können:

  • Lebendiges Motiv
  • Klassisch
  • Geräusch.

Die Variante “Klassisch” spricht für sich. Bei “Geräusch” werden keine farbigen Motive aufgdeckt, sondern die phonetische Aufmerksamkeit gefordert. Anhand prägnanter Geräusche müssen die identischen Paare gefunden werden. Und die Variante “Lebendiges Motiv” ist eine Weiterentwicklung des klassischen Memory, indem die aufgedeckten Motive animiert werden, sobald zwei gleiche Motive ausfindig gemacht worden sind.

Darüber hinaus kann der Schwierigkeitsgrad in sechs Stufen gesteigert werden. Von 3 x 2 Karten geht es über 4 x 3, 6 x 4 über 7 x 4 bis hin zu 40 (8 x 5) und 60 (10 x 6) Karten, die auf dem Spielfeld darauf warten, aufgedeckt zu werden.

Bis zu vier Spieler können mit der iPad ihr Können im Memory messen. Mein jüngster Sohn hat sein Glück und Geschick gemeinsam mit seinem Bruder ausprobiert und ich habe eine Partie videotechnisch festgehalten:

Mein Fazit

Die App “Wundermemo HD” für das iPad ist ein wunderschönes Spiel für Groß und Klein. Die Karten sind liebevoll gezeichnet und die Varianten abwechslungsreich. Selbst kleine Kinder können sich schnell mit der (kinder-) leichten Bedienung vertraut machen und erste Erfolgserlebnisse feiern. Insbesondere die Memory-Variante “Geräusch” hat bei uns für Begeisterung gesorgt. Der Langzeitspaß ist garantiert.

Appname: Wundermemo HD
Entwickler: Tim Kiener, wonderkind interaktionsmedien gmbh
Sprache: Deutsch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Spanisch
Preis: 0,79 EUR
Downloadlink: iTunes App Store (iPhone) bzw. iTunes App Store (iPad)

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Nexus 5, Nexus 7, BlackBerry, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.