Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Fremdsprachen lernen leichtgemacht mit Sprachreisen

| Keine Kommentare

Im Berufsleben reicht es heute nicht mehr aus, perfekt Deutsch in Wort und Schrift zu beherrschen. Stattdessen werden immer häufiger Fremdsprachkenntnisse gefordert.
Und dafür reicht das klassische Schulenglisch nicht mehr aus. Das oft zitierte lebenslange Lernen gilt demzufolge auch für die Kenntnisse ausländischer Sprachen. Die Fremdsprache will regelmäßig geübt und vertieft werden.

Bei mir ist es beispielsweise unerlässlich, Englisch in Wort und Schrift zu beherrschen. Und weil Stillstand gleichzeitig Rückschritt bedeutet, kann es nie schaden, sich auf dem Gebiet der Sprachreisen und der zahlreichen Angebote kundig zu machen.

Ein bekannter Anbieter auf dem Markt ist Dr. Steinfels Sprachreisen. Seit mehr als einem halben Jahrhundert ist Dr. Steinfels Sprachreisen auf dem Markt aktiv. Die Sprachprogramme umfassen 23 Sprachen in 36 Ländern und überzeugen in punkto Qualität, Fairness und Sicherheit. Aufgrund der langen Tradition buchen Eltern, die ihrerseits als Kind die erste Sprachreise mit Dr. Steinfels unternommen haben, inzwischen die Sprachreisen für ihre eigenen Kinder. Im März 2010 konnte Dr. Steinfels Sprachreisen zudem bei der Stiftung Warentest das Prädikat „Testsieger“ in der Kategorie für Business-Kurse einheimsen.

Dr. Steinfels Sprachreisen deckt die gesamte Palette der Sprachreisen ab. Die angebotenen Reisen sind aufgeteilt nach Schüler, Erwachsene und Aktive 50+. Ich habe mich etwas näher mit einer Sprachreise Englisch befasst. Die Kurse dazu werden weltweit in neun Ländern angeboten: angefangen vom Mutterland England gibt es Reisen nach Irland, Schottland und Malta. Wenn die Reise noch weiter entfernt stattfinden soll, kann auch Australien, USA, Südaftika, Neuseeland oder Kanada als Destination ausgewählt werden.

Ich habe mich testweise für eine Sprachreise nach Vancouver, Kanada entschieden. Die diversen Kurse können in diversen Kleingruppen gewählt und jede Woche individuell, montags beginnend, begonnen werden. Dabei umfasst die Mindestdauer jeder Sprachreise eine Woche, die beinahe beliebig verlängert werden kann. Mehr Flexibilität geht wirklich nicht!

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.