Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Günter Ludolf ist tot

| 2 Kommentare

Erst auf dem Nachhauseweg habe ich Kenntnis von der traurigsten Nachricht des Tages Kenntnis erlangt.  Horst Günter Ludolf ist gestorben.

Die Ludolfs – 4 Brüder auf’m Schrottplatz

Günter Ludolf war einer der vier Ludolf-Brüder, die im Privatfernsehen (u.a. DMAX) große Berühmtheit erlangt haben und deren „Autowerkstatt“ Autoverwertung in den vergangenen Jahren erst Kultstatus erlangt hat und dann zu einem regelrechten Wallfahrtsort avancierte.

Günter war die treue Seele des Betriebs und bei den vier Brüdern als Telefonist und Kundenberater eingesetzt. Er hinterlässt eine Lücke, die nicht zu schließen sein wird.

Wurde die Serie um die vier schrägen Protagonisten anfangs noch belächelt, wurden die Kritiker spätestens vor zwei Jahren zum Schweigen verurteilt, als der Kinofilm der Vier zahlreiche Besucher angelockt und in die Lichtspielhäuser geleitet hat.

Die Fans der Ludolfs werden sich heute Abend sicherlich den Kinofilm des Quartetts nochmals auf DVD anschauen: „Die Ludolfs – Der Film„.



Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

2 Kommentare

  1. Hi Marc,

    war auch geschockt als ich die Nachricht via Twitter am Montag vormittag aufschnappte.

    Allerdings haben die Jungs keine "Autowerkstatt" sondern eine Autoverwertung 😉

    Und der Kinofilm ist total gefloppt und in vielen Kinos, so hier in Leipzig, garnicht erst angelaufen.

    Gruss Daniel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.