Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Welche Untersuchungen gibt es bei der U10?

| Keine Kommentare

Nach langer Zeit stand für Liam wieder eine U-Untersuchung beim Kinderarzt an. Bevor es zum Arzt ging, stellte ich mir die Frage:

Was wird eigentlich alles bei der U10 untersucht?

U10: 6 bis 8 Jahre

Die letzte Vorsorgeuntersuchung, die U9, stand vor mehr als zwei Jahren auf dem Programm. Die heutige U10 gibt es in dieser Form noch nicht lange. Diese Untersuchung  soll die Lücke zwischen der U9 (mit etwa 5 Jahren) und der J1 (mit etwa 12 bis 14 Jahren) schließen.

Was wird untersucht?

Die primären Schwerpunkte der U10-Vorsorgeuntersuchung sind

  • das Erkennen und möglicherweise die Einleitung der Therapie von  Lese,-Rechtschreib, und/oder -Rechenstörungen
  • das Aufspüren von Störungen der motorischen Entwicklung und Verhaltensstörungen (u.a.  ADHS: Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung
  • die Beurteilung der körperlichen Entwicklung
  • das Feststellen von Schulleistungsstörungen, Sozialisations- und Verhaltensstörungen
  • das Prüfen auf Zahn-, Mund- und Kieferanomalien
  • das Beurteilen vom Medienverhalten des Kindes.

S. Hofschlaeger / pixelio.de

Achtung: viele Krankenkassen erstatten diese Vorsorgeuntersuchung noch nicht. Es ist daher empfehlenswert, die Rechnung dennoch bei der Krankenkasse einzureichen und um eine freiwillige Erstattung (Stichwort: Prävention) zu bitten.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.