Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Partyspiel: Schlag den Raab für Nintendo Wii

| 3 Kommentare

Stefan Raab ist der – noch – ungekrönte König der Fernseh-Unterhaltung im deutschen Fernsehen. Egal ob TV total, Bundesvision Song Contest oder den Eurovision Song Contest: Stefan Raab ist vielseitig aktiv und erfolgreich mit seinen Sendeformaten.

Der Klassiker des Kölners ist allerdings „Schlag den Raab“. Fünf Kandidaten stellen sich auf Pro Sieben am Samstag Abend dem Publikum vor und buhlen um die Sympathien. Denn nur einer von ihnen darf gegen Stefan Raab antreten und versuchen ihn zu schlagen. Die Spiele sind abwechslungsreich und oftmals verblüffend.

Kann bei dieser Vielfalt eine Adaption auf eine Spielekonsole gelingen? Gestern Abend habe ich das erste Mal „Schlag den Raab“ für Nintendo Wii gespielt und wollte mich selbst davon überzeugen.

Das Spiel

Das Spiel zu erklären würde bedeuten, Eulen nach Athen zu tragen. Wie im großen Vorbild im TV stehen bei dem Wii-Titel 21 Minispiele zur Verfügung, die jede Menge Abwechslung bieten. Darüber hinaus gibt es bei den Quizspielen mehr als 2.000 Fragen, so dass auf die Schnelle keine Langeweile aufkommen wird.

Nach dem Start kann zwischen dem Duell-Modus und dem Party-Modus gewählt werden. Im Duell-Modus tritt man wie in der Fernsehsendung gegen Stefan Raab an und versucht, den Jackpot zu knacken. Dieser Modus ist ergo eher für Einzelspieler geeignet. Am meisten Spaß macht der Party-Modus, in dem bis zu vier Spieler gegeneinander antreten können.

Der Party-Modus hat uns gestern Abend, als wir zu viert angetreten sind, von 21 bis 1 Uhr köstlich unterhalten. Zuerst sind wir pärchenweise angetreten und haben anschließend das Duell „Männer gegen Frauen“ ausgefochten.

Die Minispiele

Alle Minispiele sind unterschiedlich konzipiert und lassen keine Langeweile aufkommen. Mir hat insbesondere „Blamieren oder kassieren“ sowie „Kopfrechnen“ gefallen. Besonders gut gelungen ist das Einbinden des Moderators Matthias Opdenhövel, dessen Mimik gut umgesetzt wurde, und Elton bei dem Minispiel „Blamieren oder kassieren“. Darüber hinaus ist es gut gelungen, die Studio-Atmosphäre, die wir aus dem Fernsehen kennen, zu implemtieren.

Der Mix aus sportlichem Spiel (Curling, Minigolf und beispielsweise dem skurrilen Pömpeln), Quizfragen („Wo liegt was“ macht auf der Spielekonsole genauso viel Spaß wie vor dem Fernseher) und Strategiespielen („Würfeln“) macht Spaß und sorgt für Langzeitmotivation.

Verbesserungspotenzial

Etwas mehr Individualisierung bei den Spielfiguren habe ich mir allerdings gewünscht. Eine Personalisierung nach eigenem Namen oder die Einbindung der Nintendo Miis ist nicht möglich. Stattdessen kann nur aus einer Handvoll „Prototypen“ sowie Stefan Raab selbst gewählt werden.

Der Preis und das Fazit

Das Spiel kostet derzeit EUR 47,50 bei amazon.de und hat eine Altersfreigabe von 0, kann also von allen Familienmitgliedern gespielt werden. Das Spiel ist natürlich kein Low Budget-Titel und daher nicht gerade günstig. Aufgrund des Spielspaßes ist der Preis aus meiner Sicht gerechtfertigt.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

3 Kommentare

  1. Schade, dass Ihr keine Bilder gemacht habt. Ich will es mir auch kaufen, vielleicht zu Weihnachten. 48,- Euro ist aber einfach noch zu viel dafür. Doof, dass man seine Miis nicht einsetzen kann. Das sollten die Entwickler mal öfter berücksichtigen.

  2. Ich meinte Screenshots vom Spiel, nicht von Euch. 😉

    Bilder, die noch nicht bei Amazon zu sehen sind. Ich werde das dann nachholen, wenn ich drüber schreibe 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.