Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Innovative Technik für Geocaching und Nachtcaches: LED LENSER M7 und M7R

| 11 Kommentare

[Trigami-Review] Als aktiver Geocacher bin ich ein großer Fan von Nachtcaches. Wer im Dunkeln cachen geht, ist auf eine zuverlässige Ausrüstung angewiesen. Daher greife ich gern auf die Produkte aus dem Hause LENSER zurück.

Die programmierbare Taschenlampe ist bestens als Outdoor-Taschenlampe geeignet und überzeugt durch ihre unglaubliche Lichtleistung.

In einem Videobeitrag habe ich die Handlampe LED LENSER M7R mit der Smart Light Technology gestestet:

Die LED Lenser M7R hat mich überzeugt. Insbesondere das Wiederaufladen der Taschenlampe ist kostengünstig und umweltschonenend. Wer mehr wissen möchte, kann LENSER auf Facebook besuchen, dem Twitter-Account folgen oder sich direkt hier informieren:  Jetzt zum Produkt

Achtung: Verlosung:
Neben dem Testgerät, das ich von LED LENSER zur Verfügung gestellt bekommen habe, verlose ich hier im Weblog in den nächsten Tagen ein weiteres Exemplar der MR7. Dabei möchte ich Menschen belohnen, die sich engagiert im Umweltschutz beteiligen, mit einer MR7 Taschenlampe belohnen. Mehr erfahrt Ihr morgen hier im Blog hier!

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

11 Kommentare

  1. Hallo Marc,

    als Mutter ist man eigentlich eh immer auf umweltschonendes Verhalten bedacht. Zum einen möchte man ein gutes Vorbild sein (Akku-Batterien statt Normale, mit dem Fahrrad zum Einkaufen, die Kinder nicht mit dem Wagen sondern zu Fuß zur Schule bringen, energiesparende Haushaltsgeräte, Bahn statt Flugzeug (und wenn Flugzeug dann bei http://www.atmosfair.de einen Ausgleich kaufen) usw.) und zum anderen für die Kids die Welt erhalten. Wir werfen auch NIE Papier oder Müll in der Gegend rum. Alles natürlich kein Argument, das sollte für jeden Erdenbewohner selbstverständlich sein.

    Zusätzlich engagiere ich mich bei http://www.weltretter.org und stelle mich ehrenamtlich als Helfer für weltrettende Aktionen zur Verfügung. Eine tolle Website/Aktion, die ich jedem ans Herz legen kann.

    Ach ja, und wie du weißt cache ich auch 🙂 – und als "schwache" Frau kann ich mit so einer tollen Taschenlampe punkten und angreifende Wildschweine in die Flucht schlagen. *g

  2. Hallo,
    ich möchte die zweite LED Lenser gewinnen weil:
    Unser Haus komplett Umweltschonend gebaut ist, d.h.
    – Wärmeisolierung
    – Brennwertkessel (spart man einiges ;))
    – Solaranlage auf dem Dach für Wassererwärmung
    Ich selbst bin auch Umweltaktiv (Fahre mit dem Bus zur Arbeit statt mit dem eigenen Auto [Arbeit is 35Km weg]
    Viele Grüße

  3. Ich möchte die Taschenlampe gewinnen!!

    Tja, aber wie sieht mein Engagement für Umweltschutz aus….? Also, wir haben nur ein Auto und meine Frau hat beruflich mit Elektroautos zu tun. Wir trennen Müll, wir haben nicht in jedem Raum die Heizung an und haben außerdem einen CO2-neutralen Kamin. Ich bin Nichtraucher. Und was man halt sonst noch so macht…. Ach ja, ich habe den kürzesten Weg zur Arbeit, weil ich das Haus gar nicht erst verlassen muss.

    Ich hoffe das reicht, um die Lampe zu gewinnen 😉

    Gruß

    Thomas

  4. Wirksamer Umweltschutz ist für mich primär keine Frage von Vereinen oder großen Aktionen, sondern eine grundlegende Einstellung und das Ergebnis vieler, vieler kleiner Verhaltensweisen im Alltag.

    Hier einige Dinge, die ich beherzige:

    – Akkus statt Batterien wo immer es geht

    – grundsätzlich nicht immer alles gleich wegschmeißen und neu kaufen

    – Nutzung des ÖPNV – ist in der Regel auch stressfreier!

    – bei Produkten, die allzu billig scheinen, Skepsis walten lassen und im Zweifel lieber liegen lassen – ein CD-Player für 5 € aus China kann nicht verantwortungsvoll hergestellt sein!

    – schon aus Kostengründen: im Winter nur Stoßlüften und nachts bei gesünderen niedrigeren Temperaturen schlafen

    – Strom- und Gasanbieter nicht nur nach dem Preis , sondern auch nach der Art der Stromerzeugung wählen – "grün" ist oft auch sehr günstig!

    – Sondermüll zur Deponie bringen statt in die graue Tonne – auch wenn es mehr Arbeit macht – das hat seinen Sinn!

    – Düngen und Unkraut bekämpfen auf sanfte Art und Weise – auch wenn es im nahen Ausland Chemiebomben gibt

    – mit dem Auto früh schalten und vorausschauend fahren

    – und viele kleine Dinge mehr …

    Übrigens habe ich kürzlich gelernt, dass es Unfug und kontraproduktiv ist, wenn wir Deutschen krampfhaft versuchen, Wasser zu sparen. Dies führt nämlich bereits heute dazu, dass die Leitungen verkleinert, das Wasser aufwändig gereinigt oder sogar "Deos" in den Kanälen eingesetzt werden müssen, weil die Fließgeschwindigkeit zu stark absinkt!

    Ein eng verwandtes Thema, dass mir am Herzen liegt, ist der Tierschutz. Ich bekomme Zustände wenn ich sehe, wie unwürdig wir Menschen oft mit Tieren umgehen. Als wir uns für die Anschaffung eines Hundes entschieden haben, war für uns klar, dass wir einem armen Geschöpf aus Ländern, in denen der Tierschutz nicht so verankert ist, helfen möchten.

    Und wir haben es nie bereut! Joey ist der liebste und dankbarste Hund, den man sich vorstellen kann. Wie viele Eltern hatten wir wegen der Kinder bedenken, einen "vorbelasteten" Hund ins Haus zu holen. Aber wenn man sich an seriöse Organisationen wendet bekommt man auch gute Beratung – und die Pfleger können oft gut einschätzen, ob Hund und Familie zusammen passen. Sie machen sich im Sinne aller Beteiligten auch vor und nach der Vermittlung ein genaues Bild vom neuen Zuhause des Schützlings.

    Für alle Interessenten hier ein paar empfehlenswerte Anlaufstellen:

    http://www.initiativefamilienhund.de/ http://www.tsv-neuss.de http://www.denia-dogs.de http://www.körbchen-gesucht.de/

  5. Ich möchte auch sehr gerne die Taschenlampe gewinnen, da es bald früher dunkel wird und ich keine Taschenlampe zum Cachen gehen habe.

    Meine Beiträge zum Umweltschutz sind auch eine ganze Menge 🙂

    – ich bin Mitglied der Grünen und unterstütze sie nicht nur finanziell, sondern auch durch eine Menge Aktionen, wie Demos, Web2.0-Beiträge, Gespräche mit Bürgern usw.
    – ich bin Förder-Mitglied bei Greenpeace und spende zusätzlich ab und zu an andere Organisationen für die Umwelt wie z.B. Nabu und BUND
    – ich beziehe seit 2,5 Jahren Ökostrom von Naturstrom
    – ich kaufe keine Einweg-Plastikflaschen mehr, sondern trinke Wasser aus der Leitung
    – ich kaufe keine CDs mehr, nur noch Dateien von iTunes o.ä., um die Verpackungen zu vermeiden
    – ich gehe meist in Läden statt im Internet zu bestellen. Wenn doch, wähle ich z.B. die "GoGreen"-Option von DHL
    – ich habe vor 2,5 Jahren mein Auto verkauft und fahre seitdem Fahrrad, Bus oder gehe zu Fuß
    – ich versuche seit Kurzem, Vegetariern zu werden, u.a. weil die tierische Landwirtschaft einen Großteil des Klimawandels verursacht
    – ich kaufe nur noch Akkus, keine normalen Batterien
    – ich mache immer das Licht aus, wenn ich nicht im Raum bin
    – ich nehme nie Plastiktüten beim Einkaufen
    – ich trockne die Wäsche an der Luft
    – ich drucke nie E-Mails aus und lese Zeitungen nur digital
    – ich habe fast nur Natur-Kosmetik, Shampoo, Duschgel etc. Die "normalen" Produkte haben zumindest Ökotest "gut" oder "sehr gut"
    – ich kaufe einen Großteil der Produkte in "bio" und/oder aus der Region
    – wenn ich mal fliege, was selten vorkommt, gleiche ich es bei atmosfair.de wieder aus

    Sooo… Das ist alles, was mir spontan so einfällt 😉

  6. Ich fahre seit Jahren kein Auto mehr, sondern bin stattdessen auf den ÖPNV umgestiegen. Beim Metzger bringe ich meine Tupperschüsseln mit, statt die Wurstwaren in Zellophan einpacken zu lassen.

    Wir verwenden am Haus einen Komposthaufen und heizen mit Erdwärme. Darüber hinaus haben wir auf dem Dach eine Solaranlage, die mit ihrer Energie die Warmwasserversorgung des ganzen Hauses sicherstellt.

    Die Taschenlampe kann ich sehr gut gebrauchen und würde mich freuen, wenn das klappt.

  7. Da ich für meine LED Lenser jede Woche neue Batterien brauche wäre es doch klasse wenn ich die neue M7R gewinnen würde.Somit hätte ich auch was für die Umwelt getan ^^

  8. Hallo

    Ich möchte gerne die Taschenlampe für mein Hobby “Geocaching” gewinnen. Gerade Geocaching bringt die Menschen häufiger nach draußen in die Natur – und nur wenn Menschen sich in der Natur bewegen und ihre Schönheit sehen, sind sie auch gewollt, sich für diese einzusetzen. Bin momentan gerade dabei einen Nachtcache zu legen – und da käme die Taschenlampe gerade richtig.

    Was tue ich für den Umweltschutz:

    Ich habe kein eigenes Haus, an dem ich viel Isolieren kann oder die Heizung modernisieren kann, sondern wohne zur Miete. Aber auch als Mieter hat man die Möglichkeit, sich umweltfreundlich zu verhalten.

    – Ich benutze seit mehr als 15 Jahren nur Akkus und keine Batterien. Ich achte bei allen Kleingeräten darauf, dass man sie mit den Standard-Akkus betreiben kann.

    – Beteilige mich regelmäßig an Geocaching CITO Events; das sind Müllsammelaktionen, bei denen Waldstücke von Geocachern aufgeräumt werden

    – Werfe selbst nie Müll in die Landschaft

    – Schalte Geräte aus (kein Standby), wenn ich sie nicht benötige

    – Habe an der Uni eine Umweltgruppe ins Leben gerufen zum Sammeln von Weinkorken und einem Bundesländer-übergreifend Semesterticket (für die Öffentlichen)

    – Nutze Umweltfreundlichen Bio-Strom, der nachweislich aus regenerativen Energiequellen kommt

    – Fahre viel Fahrrad oder gehe zu Fuß, statt immer den Wagen zu nehmen

    – Schlafe bei offenem Fenster und heize mein Schlafzimmer nie

    – Habe A+ Waschmaschine und Kühlschrank, da hier im Haushalt am meisten Energie benötigt wird

    – Trocken die Wäsche in meiner Wohnung (kein Wäschetrockner)

    – Fahre ein Auto, dass nur 6l benötigt und versuche sprittsparend auf der Autobahn z.B. hinter LKWs zu fahren

    – Meine Eltern haben eine Sonnenkollektoranlage auf dem Dach

    – Meine Schwester ein Null-Energie Haus

    – Trenne Müll und recycle Glas und Papier

    – Kaufe nur Bio Eier – weil die paar Cents an Mehrkosten den Hühnern das Leben deutlich lebenswerter macht

    – Nutze Jute-Taschen statt Plastiktüten beim Einkaufen

    Ach ja – tierfreundlich bin ich auch. Meine Eltern und die Eltern meiner Freundin haben einen Hund. Ich selber kann mir leider keinen Hund halten, da ich in der Stadt zur Miete wohne.

    Wär schön, wenn’s mit der Taschenlampe klappen würde

    Ansonsten – Happy Hunting

  9. Ich benutze schon seit vielen Jahren keine Einwegbatterien mehr, sondern nur noch umweltfreundliche Akkus. Außerdem habe ich mir eine kleine Solaranlage gebaut, mit der ich kleinere Geräte betreiben kann. Ich trenne meinen Müll und bin seit ca. einem Jahr Förderer von Greenpeace, denn die Organisation macht durch ihre Aktionen immer wieder Leute auf die Umweltzerstörung aufmerksam. Auch den NABU habe ich schon bei Arbeitseinsätzen unterstützt.

  10. Ich bin Mitglied einer freiwilligen Feuerwehr und dort auch sehr aktiv. Zu unseren Aufgaben gehört natürlich nicht nur der Brandschutz sondern auch der Schutz der Umwelt. Es gibt jährlich genug Verkehrsunfälle, bei denen immer wieder Betriebsstoffe (Öl, Kühlflüssigkeit, Benzin,…) der Fahrzeuge raus laufen, die wir dann schnellst möglich mit Mitteln binden und aufnehmen, damit diese nicht durch die Erde ins Grundwasser gelangen. Wir hatten auch schon mehrere Einsätze, bei denen sich LKW den Tank aufgerissen haben und viele Liter Diesel raus liefen. Bei diesen Einsätzen muss man schnell handeln. Zu dem bin ich bei uns Jugendfeuerwehrbetreuer und wir haben einmal im Jahr einen Dreck-weg-Tag. An diesem Tag fahren wir mit den Jugendlichen in einen angrenzenden Wald und dort gehen wir mit denen durch und räumen den Müll weg, den andere, nicht Umweltschützer, einfach dort hin schmeissen. Des weiteren bin ich Student im Bereich Maschinenbau und da wir ein Semesterticket für Bus und Bahn haben, bin ich nun umgestiegen, dass ich nicht mehr mit meinem Auto fahre sondern mehr mit der Bahn. In dem Studium bekommen wir Informationen zu den Bereichen Energie und Umwelttechnik, dadurch erhoffe ich mir, dass jemand oder vielleicht auch ich irgendwann nach dem Studium etwas für die Umwelt zu tun und irgendwelche neuen umweltfreundlichen erneuerbare Energien zu entwickeln. Vor einiger Zeit habe ich mir ein neues Fahrrad zugelegt, sodass ich viele Erledigungen damit mache. Zudem läuft meine Fahrradbeleuchtung über Akkus und haben sparsames Led Licht. Für Batteriebetriebene Geräte habe ich mir Akkus angeschaft ertens ist es günstiger und ich muss auch nicht dauernt die Batterien zum Entsorgen weg bringen. Neben meinem Studium arbeite ich noch im Rettungsdienst und da sind wir auch oft Nachts auf Einsätzen.Dort wäre eine vernünftige kleine Taschenlampe sehr von Vorteil.

  11. Pingback: Auslosung Gewinnspiel: die LED Lenser M7R geht an… | Ein Ostwestfale im Rheinland

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.