Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

BVB in der Europa League Gruppenphase: Qarabag Agdam – Borussia Dortmund 0:1 (0:0)

Nach dem 4:0-Sieg im Hinspiel für die Qualifikation zur Europa-League sollte das Rückspiel in Aserbaidschan nur eine Formsache sein. Alle schwarz-gelben Fans, die live vor dem Fernseher die Rückkehr auf die europäische Bühne erleben wollten, wurden enttäuscht. Kein TV-Sender – egal ob öffentlich-rechtlich oder privat – hatte sich die Übertragungsrecht gesichert. Und selbst das heiß geliebte BVB-netradio mit Norbert Dickel ging bei der Vergabe der Sendelizenz leer aus.

Somit blieb nur der gute alte Live-Ticker im Internet, der uns Fans mit Textnachrichten aus dem fernen Osten versorgen konnte. Und viel zu berichten gab es nicht von dem Spiel in der Fremde. Die erste Hälfte endete torlos und ohne große Ereignisse. Nur kurz vor dem Pausenpiff wurde es aufregend, als Mats Hummels statt des Tors nur das Aluminium des gegnerischen Tores getroffen hatte.

Nach dem Wechsel plätscherte das Spiel vor sich hin. Borussia war die Anreise über 3.500 Kilometer und die damit verbundenen Strapazen deutlich anzumerken. Als sich bereits alle mit dem torlosen Unentschieden abgefunden hatten, machte Lucas Barrios seinem Ruf als Torjäger vom Dienst alle Ehre und erzielte in der Nachspielzeit das Tor des Tages.

Morgen mittag wird die Gruppenphase der Europa League ausgelost und ich bin gespannt, mit welchen bekannten und unbekannten Gegnern es der BVB zu tun bekommen wird. Eine Mischung aus glanzvollen Namen und unbekannten Newcomern wäre ganz nach meinem Geschmack.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Nexus 5, Nexus 7, BlackBerry, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Kommentare sind deaktiviert.