Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Von „We Speak No Americano“ bis „Scatman’s World“ – alle Sommerhits von 1995 bis 2010

| 2 Kommentare

Sommerhits – das klingt nach durchgefeierten Nächten, El Arenal, Sangria aus Eimern, verträumten griechischen Inseln oder Bustransfer ans Mittelmeer mit Rainbow Tours. Jeder von uns verbindet etwas anderes mit dem Sommerhit des Jahres. Aber wer kann sich an alle Sommerhits von 1995 bis 2010 erinnern?

Was ist eigentlich ein Sommerhit?

Der klassische Sommerhit verfügt über eine eingängige Melodie,die schnell ins Ohr dringt, einen einfachen Text und natürlich über einen tanzbaren Rhythmus. Und er verbreitet gute Laune.

Seit wann gibt es die Sommerhits?

Eine regelmäßige Ermittlung des Sommerhits findet institutionalisiert seit 1995 statt. Somit ist der diesjährige Sommerhit „We Speak No Americano“ von „Yolanda Be Cool &  Dcup“ der 16. Titelträger.

Eine Übersicht aller 16 Sommerhits von 1995 – 2010

2010: „We Speak No Americano“ – Yolanda Be Cool &  Dcup

2009: „Jungle Drum“Emiliana Torrini

2008: „I Kissed A Girl“ – Katy Perry

2007: „Hamma!“ – Culcha Candela

2006: „Crazy“ – Gnarls Barkley

2005: „Maria“ – US5

2004: „Dragostea din tei“ – O-Zone

2003: „Ab in den Süden“ – Buddy vs. DJ The Wave

2002: „The Ketchup Song“– Las Ketchup

2001: „Miss California“ – Dante Thomas feat. Pras

2000: „Around The World “ – ATC

1999: „Mambo No. 5 (A Little Bit Of…)“ – Lou Bega

1998: „Bailando“ – Loona

1997: „Samba de Janeiro“ – Bellini

1996: „Macarena“ – Los del Rio

1995: „Scatman’s World“ – Scatman John

Die Sommerhits von 1989 bis 2006 im Video

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.