Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Mindestens 19 Tote, zahlreiche Schwerverletzte und unzählige Verletzte bei der Loveparade in Duisburg (keine Fotos, keine Videos)

| Keine Kommentare

Gestern nahm die Loveparade in Duisburg ein schreckliches Ende. Nach einer Massenpanik in einem 500 Meter langen Tunnel kam es zu Toten und Verletzten.  Die Liste der Todesfälle wächst leider auch heute noch stündlich.

Ich möchte nichts über die Medien sagen, dazu gibt es bereits viele Meinungen.  Ich werde auch weder Fotos noch Videos der Toten und Verletzten zeigen oder verlinken.  Das ist unwichtig und unwürdig.

Gestern Abend habe ich noch getwittert und gefacebooked: „Ich hatte kurz überlegt, meine Trauer in Blogger-Worte zu kleiden. Aber selbst das ist mir zu voyeuristisch und ich lasse es sein.“

Nur soviel von mir: eine Liste der noch vermissten (und bereits gefundenen) Personen findet man auf http://sonderlage.de/

Ich gedenke der Opfer und wünsche ihren Familien und Angehörigen viel Kraft.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.