Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Das Wunder von Oslo: Lena gewinnt Eurovision Song Contest

| 1 Kommentar

Der Samstag Abend gehörte bei mir wie in jedem Jahr im Mai ab 21 Uhr einzig und allein dem Eurovision Song Contest (ESC) 2010 in Oslo. Als Nummer 22 und damit Drittletzte im Bunde trat Lena auf. Meine Befürchtungen bewahrheiteten sich bei ihrem Auftritt nicht. Lena verstand es, ihren Spaß und ihre Freude an der Musik ausdrucksstark zu vermitteln und die Menge tobte. Aber sollte das auch zu einer erfolgreichen Platzierung reichen?

Denn auch die übrigen 24 Konkurrenten waren nicht von schlechten Eltern. Als Favoriten in meinem heimischen Wohnzimmer galten neben Lena aus Deutschland auch Belgien (Me and my guitar), Dänemark, Türkei (mein Favorit) und Armenien.

Eine Riesenaufregung gab es bereits zu Beginn der Übertragung aus Skandinavien: während des spanischen Beitrags störte ein Zuschauer die Performance von Daniel Diges und ermöglichte dem nicht sehr überzeugenden Beitrag eine zweite Chance (wodurch der Song aber auch nicht besser wurde…).

Nach einer wie immer langwierigen deutlich verkürzten und damit deutlich attraktiveren Auszählung stand kurz nach Mitternacht frühzeitig und vor der Auszählung aller 39 Länder das Endergebnis fest: Lena gewinnt mit deutlichem Vorsprung vor Belgien, Dänemark und der Türkei und damit erstmals seit 1982 den Eurovision Song Contest!

Das Ergebnis und der Erfolg von Lena ist einfach unbeschreiblich. Und endlich kennen wir Deutschen auch einmal wieder das Gefühl, nicht nur null Punkte abzuräumen, sondern auch einmal die heiss ersehnten „twelve points“ zu kassieren.

Danke, Lena! Danke Stefan Raab! Und viele Grüße an alle Zweifler und Pessimisten, die den beiden entweder nicht den Erfolg zugetraut oder geneidet haben.

(c) NDR / Rolf Klatt

Die Punkte aus Europa für Deutschland:

3 Punkte Rumänien
8 Punkte aus Irland
8 Punkte aus Serbien
10 Punkte aus Albanien
10 Punkte aus der Türkei
6 Punkte aus Kroatien
7 Punkte aus Polen
8 Punkte aus Bosnien-Herzegowina
12 Punkte aus Finnland
10 Punkte aus Slowenien
12 Punkte aus Estland
6 Punkte aus Russland
1 Punkt aus Portugal
1 Punkt aus Aserbaidschan
2 Punkte aus Griechenland
3 Punkte aus Island
12 Punkte aus Dänemark
3 Punkte aus Frankreich
12 Punkte aus Spanien
12 Punkte aus der Slowakei
3 Punkte aus Bulgarien
5 Punkte aus der Ukraine
12 Punkte aus Lettland
4 Punkte aus Malta
12 Punkte aus Norwegen
4 Punkte aus Zypern
10 Punkte aus Litauen
0 Punkte aus Weißrussland
12 Punkte aus der Schweiz
10 Punkte aus Belgien
4 Punkte aus Großbritannien
4 Punkte aus den Niederlanden
0 Punkte aus Israel
8 Punkte aus Mazedonien
0 Punkte aus Moldawien
0 Punkte aus Georgien
12 Punkte aus Schweden
———————————-
246 Punkte insgesamt (Platz 1)

Ein Kommentar

  1. Pingback: Europaweiter Flashmob mit Gänsehaut-Garantie beim ESC 2010 | Ein Ostwestfale im Rheinland

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.