Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Waldarbeiten und Baum fällen mit dem Unimog: Spaß für Groß und Klein

| Keine Kommentare

Ostern 2010 haben wir bekanntlich einen Kurzurlaub bei meinen Eltern in Ostwestfalen (mein Blogtitel ist schließlich Programm!) verbracht. Am ersten Tag in der alten Heimat fuhren wir mit meinem Vater in den Wald Richtung Wildburg. Wir wollten nach zwei Metern Brennholz Ausschau halten.
Ein Freund meines Vaters war bereits seit zwei Tagen mit einem Bekannten mit Waldarbeiten beschäftigt. Da das Gelände mehr oder weniger schwer befahrbar ist, waren die beiden mit einem Unimog unterwegs. Dieses Powerpaket war in der Lage, dank seiner Seilwinde Bäume regelrecht zu fällen.

Als erstes beobachtete ich mit Liam und Luke, wie ein Baum mit der Motorsäge fachmännisch zu Fall gebracht wurde. Anschließend durfte ich mit Liam und Luke eine Fahrt mit dem Unimog durch den Wald genießen.

Wobei „genießen“ aufgrund der Ruckelei und Hüpferei durch den Wald eher das falsche Verb ist. Dennoch machte es riesigen Spaß, mit dem grünen Monster durch den Wald zu heizen. Sowohl meinen beiden Jungs als auch mir machte der Ausflug riesigen Spaß.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.