Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Let it snow, let it snow – und das sogar im Rheinland

| 1 Kommentar

Heute morgen um viertel nach acht blickte ich enttäuscht aus dem Fenster: kein neuer Schnee. Dabei sollte es doch am Sonntag selbst hier im Rheinland kräftig schneien.

Gut fünfzehn Minuten später ein ganz anderes Bild: es fing an zu schneien. Und zu schneien. Und zu schneien! Bis mittags war kein Stoppen des Schnees zu bemerken. Da es draußen um die zwei Grad minus waren, blieb die weiße Pracht fein liegen. Liam und Luke waren ganz aufgeregt und machten sich auf nach draußen. Da der Wind aber eisig wehte, hielten sie es nicht länger als eine Stunde aus.

Nachmittags kamen zwei Nachbarksinder zu Besuch und bei weiterhin heftigem Schneefall wurde eine große Schneeburg im Garten gebaut. Was hatten die Kids für einen Spaß!

Wie habt Ihr den Schneefall erlebt?

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Ein Kommentar

  1. Bei uns fioel der erste Schnee am Donnerstag und dann immer mal wieder… jetzt ist es vor allem ziemlich kalt (-8 Grad), so dass alle auch wunderbar liegen bleibt. Über den ersten Schnee, die Veränderungen im Garten und die Freude für den Herr Hund Anton hatte ich gleich geschrieben und vor allem Fotos eingestellt ;- )http://gzi-kielnotiert.de/2009/12/17/der-erste-schnee-herr-hund-anton/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.