Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund 1:3 (0:3) – der BVB wird immer besser

| Keine Kommentare

Sonntagsspiele sind eigentlich nicht mein Fall. Da das vorletzte Spiel des Jahres von Borussia Dortmund aber an meinem Geburtstag stattgefunden hat, war ich guter Hoffnung, dass mir der BVB vielleicht auch ein Geschenk macht. Und ich sollte nicht enttäuscht werden.

Nach acht Minuten führten die Gäste schon mit 2:0, weil unser Luuuuuucas gleich doppelt getroffen hat und sich mit den Saisontoren sieben und acht auf den zweiten Platz der Torschützenliste eintragen konnte. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits drei Gläser Eierpunsch intus und war einfach nur … happy. Patrick Owomoyela legte in der 37. Minute noch das 3:0 nach – das war auch der Halbzeitstand.

Ich war platt: 3:0 führte Borussia Dortmund beim deutschen Meister zur Halbzeit – was für ein geiles Gefühl. In der zweiten Hälfte ließen es die Dortmunder aber ruhiger angehen und kassierten nach einer guten Stunde den 1:3-Anschlusstreffer. Zu diesem Zeitpunkt ließ ich mir gerade meine Geburtstagspizza schmecken. Aber genauso wenig wie der Pizzabäcker ließ der BVB in der VW-Arena etwas anbrennen (schlechtes Wortspiel) und brachte den Sieg nach Hause.

Nach Spieltag 16 freut sich Borussia Dortmund über Platz 6 mit nur drei Punkten Rückstand auf den drittplatzierten FC Bayern München. Zum 100. Geburtstag kommt am kommenden Sonntag der SC Freiburg zum BVB – und ein 9:0 der Hausherren wäre zum Geburtstag mein Wunschergebnis.

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.