Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

David Garrett – schöner die Violonen nicht klingen

| 2 Kommentare

Am Samstag vor drei Wochen habe ich das erste Mal von David Garrett gehört. Der Violinist hatte einen Auftritt bei „Wetten dass“ und präsentierte sein Können auf dem Streichinstrument.

Ich war sofort von der Musik des 28-jährigen, der in Aachen geboren worden ist, begeistert. Garrett versteht es, sowohl klassische Stücke eindrucksvoll zu interpretieren als auch sich modernen Pop- und Rockhits zu widmen.

David Garretts Interpretation von Michael Jacksons „Smooth Criminal“ ist einfach hinreißend und lässt mir kalte Schauer den Rücken hinunterlaufen:

Noch am selben Abend stöberte ich bei amazon.de und orderte mir zwei seiner Alben. Das erste Album ist „Encore“, in dem Garrett populäre Lieder auf seiner Violine spielt, und das zweite ist „Virtuoso“, in dem klassische Stücke dominieren. Für das Christkind habe ich in diesem Zusammenhang auch bereits einen Auftrag: im Oktober ist eine Live-DVD von David Garrett erschienen!

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

2 Kommentare

  1. Ja, David Garrett ist toll. Ich wusste gar nicht, dass er auch moderne Stücke interpretiert. Genial! Habe mir gleich mal DVD+Album bei amazon geordert 🙂

  2. Werde ihn im April live sehen und hören – freue mich schon wie verrückt!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.