Ein Ostwestfale im Rheinland

Das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten.

Kalte Muschi oder Calimocho – köstliches Cola-Mixgetränk oder einfach nur "bäh"?

| 4 Kommentare

Ich habe bereits auf twitter davon gelesen, aber im wahren Leben noch keine Berührungspunkte mit ihr gehabt: der kalten Muschi. Als ich aber eines Samstags durch den EDEKA-Markt meines Vertrauens flanierte, entdeckte auch ich sie: die kalte Muschi:

Für mehr oder wenig günstige EUR 7,99 konnte der Sechserträger mein sein. Ich lehnte aber dankend ab. Dennoch ging mir dieses vermeintliche Szene-Getränk nicht aus dem Kopf und ich begann zu recherchieren. Was hatte es mit dem Katzen-Gebräu auf sich?

Wer dabei direkt an Schweinskram denkt, liegt falsch. Bei der kalten Muschi – oder auch weniger frivol als „Calimocho“ bezeichnet – handelt es sich laut Wikipedia um „ein alkoholisches Mischgetränk, das je zur Hälfte aus Rotwein und aus Cola besteht, wobei der Alkoholgehalt vom verwendeten Rotwein abhängig ist und die Anteile Koffein, Phosphorsäure und Zucker von der verwendeten Cola bestimmt werden.“

Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass das schmeckt. Aber die Homepage des Abfüllers ist klasse gestaltet, da bekomme selbst ich direkt Lust auf mehr. 

Kennt Ihr die „kalte Muschi“? Habt Ihr davon schon mal gekostet? Wie schmeckt Euch das Getränk?

Autor: Marc

Hallo, ich bin Marc. Schön, dass Du bei mir im Blog vorbeischaust. Hier mein Leben in weniger als 140 Zeichen: Google-Fan, Sony Xperia Z5 compact, ipad mini 2, BlackBerry Classic, Android, iPad 4, Social Media, nur der BVB, Reiseblogger, Vater, (Ehe-) Mann, Chef. Ich bin übrigens auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden.

4 Kommentare

  1. Kalte Muschi schmeckt an und für sich gar nicht mal so schlecht.Sollte aber schon Coca-Cola sein und der Wein trocken. Nichts, woran man sich den ganzen Abend halten kann, aber so ein zwei Gläser sind schon angenehm. Selbst gemischt übrigens günstiger 🙂

  2. Ich habe mal ein Sixpack davon zu einer Kochrunde mit Freunden mitgebracht. 3 sind nun süchtig, 2 anderen und mir schmeckte es gar nicht. Also auf jeden Fall die Finger davon lassen! 😉

  3. Aargh, wie kann man denn einen guten Rotwein mit Cola verhunzen, ich mach das ja nicht mal mit Sprudel 😉

  4. Calimocho wird in Teilen Spaniens (z.B. Region Teruel) sehr gern getrunken, besonders bei jungen Leuten. Wird auch in vielen Kneipen dort ausgeschenkt, für ca. 3€ gibts nen Literbecher.. Mir schmeckts gut, und sehr günstig allemal.. In dt. Supermärkten ist mir bisher jedoch die "Kalte Muschi" noch nicht begegnet!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.